Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

13.3.2014

Empfehlen Drucken

Neue Ansagetexte im Kundenservice

Von links nach rechts: Helmut Samec aus Köln, Sabrina Link aus Hamburg, Claudia Künstler, Jasmin Neuhauser aus München, Heike Ameti aus Berlin

Wir begrüßen unsere Kunden im Dialekt

 

Mit einem „Jut´n Tach“ meldet sich Heike Ameti aus Berlin. Sabrina Link aus Hamburg begrüßt mit dem nordischen „Moin, moin“. Von Jasmin Neuhauser aus München hört der Anrufer ein bayrisches „Grüß Gott“. Und von Helmut Samec aus Köln ein „Joode Daach“.

 

In dieser besonderen Art mit lokalem Charakter werden die Anrufer des ERGO Kundenservice seit Kurzem begrüßt. Der Rest der Ansage erfolgt in hochdeutsch, so wie die Kollegen und Kolleginnen normal telefonieren. Der Anrufer hat durchaus die Chance, einen der vier im Anschluss auch in „echt“ in der Leitung zu haben.

 

 

Die Ansagetexte wurden von den Mitarbeitern des ERGO Kundenservice selbst formuliert. Eingeflossen sind die persönlichen Erfahrungen aus dem täglichen Kundenkontakt. Am Ende trafen sich dann die vier gewählten Sprecher in einem Münchener Tonstudio. Mit viel Spaß und Unterstützung der Tonstudio-Kollegen wurden die Ansagetexte aufgenommen.

 

Heike Ameti, die bereits seit 1993 im Unternehmen tätig ist, erinnert sich: „Die Aufnahmen im Tonstudio waren sehr interessant. Ich hatte ja so meine Vorstellungen und es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich werde diesen Tag definitiv nicht vergessen.“ Auch Sabrina Link fand die Erfahrung toll: „Die Zeit im Tonstudio war einfach klasse. Ich würde es jederzeit wieder machen!“ Sabrina Link arbeitet seit 13 Jahren bei ERGO und hat sich freiwillig für die Aufnahmen gemeldet.

 

Wir haben viele Rückmeldungen unserer Anrufer zu den neuen Wartefeldansagen erhalten. Einige kritische Anmerkungen haben wir zwischenzeitlich berücksichtigt. So erfolgen die Ansagen nun ohne weitere Wiederholungen. Außerdem wurde eine Textpassage entfernt. Viele positive Äußerungen beziehen sich darauf, dass die Ansagen als sehr persönlich und erfrischend empfunden werden. 

 

Helmut Samec, der seit 2011 im Kundenservice in Köln dabei ist, bestätigt: „ Die Idee der Bandansagen fand ich sofort gut. Denn wenn ich bei einer Firma anrufe, freue ich mich immer, wenn ich etwas Persönliches höre und nicht als irgendeine beliebige Kundennummer behandelt werde.“

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen