Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

My visit to Silicon Valley

Silicon Valley

On Sunday afternoon, I got on the plane in Düsseldorf and touched down around 15 hours later in San Francisco. It really does feel like I'm on the other side of the world here. With it being winter time in Germany, the time difference is eight hours instead of the normal nine. Is it really worth it?

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

21.3.2017

Empfehlen Drucken

Besuch im Silicon Valley: Mythos und Wirklichkeit

Sonntagmittag in Düsseldorf in den Flieger und knapp 15 Stunden später Landung in San Francisco. Hier befinde ich mich nun quasi am anderen Ende der Welt. Zeitverschiebung auf Grund der deutschen Winterzeit von acht statt normalerweise neun Stunden. Ist es das wert?

 

Ich war bereits häufiger im Silicon Valley. Hier findet man die allermeisten wichtigen Akteure der Technologie-Branche. Sei es Apple, Google, Facebook, alle sind hier im Valley. Und: Der größte Teil des weltweiten Risikokapitals (über 75 Prozent) wird im Valley investiert. Dies führt dazu, dass viele Start-ups aus der gesamten Welt hier vor Ort sind. Aus diesem Grund zieht es auch viele deutsche Unternehmen ins Valley. Deutsche Telekom, Mercedes Benz, BMW, VW genauso wie die Allianz und RWE sind hier vor Ort und tauchen ein in das Innovations-Epizentrum der Welt.

 

Die Welt aus Kundensicht einfacher machen

 

Wir sind gemeinsam mit der Munich Re vor Ort. Unser Büro ist in einem Bürokomplex, in dem auch andere Firmen, vor allem Start-ups, ein Plätzchen gefunden haben. Plug & Play heißt es und befindet sich in Sunnyvale, knapp 20 Autominuten von Apple, Google und Facebook. Ich fühle mich zurückversetzt in meine Studentenzeit: überall junge Menschen, wenig Anzüge, noch weniger Krawatten. Die jungen Menschen arbeiten an ihrer Geschäftsidee. Nutzen digitale Technologien, um die Welt aus Kundensicht einfacher und besser zu machen. Wir treffen Start-ups im Stundentakt und finden heraus, ob und wie wir zusammenarbeiten können.

 

Zwei dieser Start-ups sind SightCall und Livegenic. Sie ermöglichen Kunden, per Videocall einen Schaden zu melden. Damit verbessern sie den Schadenmeldeprozess. Der besondere Mehrwert liegt aber in der Interaktion mit dem Kunden – gerade dann, wenn er unsere Hilfe am nötigsten braucht. Zwei weitere Unternehmen sind Digital Genius und Inbenta. Sie beschäftigen sich mit künstlicher Intelligenz und Spracherkennung. Mit ihrer Technologie können wir sogenannte Chatbots erschaffen. Sie antworten automatisiert auf Anfragen im Kundenchat und verbessern unsere Redaktionsgeschwindigkeit und Erreichbarkeit. 

 

Mit Blick auf den „Gründermythos“ Silicon Valley fällt mir auf: Die meisten Unternehmen vor Ort sind nicht im Silicon Valley gegründet, sondern  in London, Paris, Toronto oder Berlin. Aber am Ende treffen auch sie sich hier im Valley. Viele interessante Anlaufstellen also. Nach drei Tagen voller Unternehmensbesuche, Gesprächen über Digitalisierung und wenig Schlaf geht es zurück nach Deutschland. Und, war es das wert?

 

Finger am Puls der Innovation

 

Durch unsere Präsenz im Silicon Valley haben wir den Finger am Puls der Innovation. Wir bekommen mit, in welche Themen investiert und welche Technologie gerade diskutiert wird. Aber wir müssen noch mehr erreichen als einen Horchposten im Innovationsepizentrum: Wir müssen es schaffen, dass Innovationen uns bei ERGO helfen, unser Geschäft zu verbessern. Dafür ist der intensive Austausch wichtig – deswegen war für mich der Besuch den Aufwand wert. Und weil dieser Austausch so wichtig ist, werde ich ihn weiterführen: In den kommenden Monaten treffe ich in monatlichen Video-Konferenzen weitere Start-ups. Unter den Unternehmen werden auch solche sein, die uns dabei helfen, entscheidend besser zu werden.

 

Über Kommentare, Fragen oder Anregungen freue ich mich sehr.
Ihr Mark Klein

 

Mark Klein: Chief Digital Officer bei ERGO

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen