Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Hausratversicherung

Hausratversicherung

Die ERGO Hausratversicherung sichert Ihr Hab und Gut zuverlässig ab.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

23.10.2015

Empfehlen Drucken

Wie funktioniert der Sicherheitscheck von ERGO?

Abschließbare Fenster

Von Tag zu Tag wird es früher dunkel. Mehr Gelegenheit für Einbrecher, um sich Zugang zu Häusern und Wohnungen zu verschaffen und Bargeld und Wertgegenstände zu stehlen. Zeit für mich, den kostenlosen Sicherheitscheck von ERGO für mein Haus auszuprobieren.

 

ERGO bietet in Kooperation mit Telenot einen persönlichen Sicherheitsceck für Gebäude und Wohnungen an. Und den habe ich ausprobiert. Auf http://www.ergo.de/de/Service/Sicherheit/Telenot habe ich mich für den Service angemeldet. Kurz darauf hatte ich eine Mail im Posteingang. Darin wurde mir angekündigt, dass sich die für mein Gebiet zuständige Firma für Alarmanlagen und elektronische Sicherheitstechnik bei mir meldet. Einen Tag später haben wir einen Termin vereinbart, der in der nächsten Woche stattfand.

 

Das war echt spannend und lehrreich. Unsere Fensterbeschläge und -schlösser wurden genauso begutachtet wie die Haustür mit samt Schloss. Auch die übrigen Sicherheitsvorkehrungen standen auf dem Prüfstand. Besonders interessant waren die Geschichten des Sicherheitsberaters aus dem wirklichen Leben. Ein beliebter Trick von Einbrechern sei es zum Beispiel, gekippte Fenster zu öffnen, ohne Spuren zu hinterlassen. Auf YouTube gibt es zahlreiche Videos, die  beweisen, dass ein Seil und eine leere Toilettenpapierrolle dazu ausreichen. Für Einbrecher ein gefundenes Fressen (zum Beispiel https://www.youtube.com/watch?v=EEidI0yrO1s oder https://www.youtube.com/watch?v=jHuX2qwIpEo oder ttps://www.youtube.com/watch?v=VlUwKL0laFQ.

 

Das eigene Zuhause mit wenig Aufwand schützen

 

Dabei helfen einfache Tipps, um die eigenen vier Wände vor Einbrechern zu schützen. So sollte man auch bei kurzer Abwesenheit Fenster, Balkon- und Terrassentüren verschließen. Geschlossene Rollläden am Tag signalisieren Abwesenheit und locken daher Einbrecher an. Türen sollte man nicht einfach ins Schloss ziehen, sondern immer zweifach abschließen. Haus- oder Wohnungsschlüssel nicht draußen verstecken, da Einbrecher jedes Versteck finden können. Bei abschließbaren Türen mit Glas sollte der Schlüssel niemals von innen stecken bleiben.

 

Finanzielle Förderung für Einbruchschutz

 

Oft ist es auch sinnvoll, Neubau-, Umbau- oder Nachrüstungsmaßnahmen an Fenstern und Türen vorzunehmen, weil zum Beispiel alte Fenster leicht eingeschlagen werden können und alte Türschlösser schon beim kleinsten Wiederstand nachgeben können. Da diese Maßnahmen häufig mit hohen Kosten verbunden sind, gibt es finanzielle Förderungen, zum Beispiel von der KfW, welche Präventionsmaßnahmen zum Einbruchschutz unterstützt.

 

Alarmanlagen schrecken ab

 

Zu diesen finanziell geförderten Maßnahmen gehören auch Alarmanlagen, also Überfall- und Einbruchmeldeanlagen, die einen Einbruch unter Umständen verhindern können. Hierbei ist zwischen Externalarm, der durch entsprechende optische und akustische Signalgeber den Täter abschrecken soll, und Fernalarm zu unterscheiden, bei dem der Alarm an eine hilfeleistende Stelle weitergeleitet wird, wie zum Beispiel die Polizei. Diese Einbruchmeldeanlagen sind in verschiedene Klassen eingeteilt, die sich nach der Höhe des Einbruchsrisikos richten. Welche Klasse und welcher Typ der Richtige ist, lässt sich am bestem mit einem Fachberater abklären.

 

Auf der Internetseite von Telenot und unter www.wir-machen-Deutschland-sicher.de gibt es viele nützliche Informationen zum Thema Einbruchschutz. Telenot ist Experte auf dem Gebiet der Alarmanlagen und elektronischen Sicherheitstechnik.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

4 Kommentare

Auch ich hatte Interesse an einem Sicherheitscheck. Einen Tag später rief mich die Firma Telenot an.
Zu meinem Sicherheitscheck kommen nächste Woche zwei Mitarbeiter - ein Spezialist für die Prüfung der Installation einer elektronischen Abwehr und einer, der den vorhandenen mechanischen Schutz (Türen und Fenster) überprüft. Klasse Service von ERGO.
Viele Grüße
S.D. aus Köln

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich hatte ebenfalls Interesse an diesem Sicherheitscheck. Einen Tag später hat mich die Firma Telenot zwecks Termin kontaktiert. Während des Gespräches stellte sich heraus, dass der Schwerpunkt des Sicherheitschecks auf der elektronischen Abwehr liegt. Also Alarmanlagen zum Beispiel. Wer also den mechanischen Schutz, z.B. Türen, Fenster, Verriegelungen überprüfen lassen möchte, sollte sich eher an die Beratungsstellen der Polizei wenden laut Aussage der Kollegin der Firma Telenot. So verlief das Gespräch in meinem Fall. Da ich kein Interesse an einer Alarmanlage habe, werde ich den Sicherheitscheck nicht durchführen lassen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich wollte den Sicherheitcheck in Anspruch nehmen. Ein Dienstleister hat dann einen Anruf von Elektro Meusel, Passau arangiert. Beim Anruf wurde ich sofort auf den Kauf einer Alarmanlage angesprochen. Als ich erklärte, den angebotenen Sicherheitscheck nutzen zu wollen, wurde ich an die Kripo in Passau, mit dem Hinweis, dass hier immer wieder Veranstaltungen zum Thema Einbruchsicherheit angeboten werden, verwiesen. War wirklich hilfreich....

Hallo Stephan,


so sollte es natürlich nicht laufen. Vielen Dank für das Feedback, ich gebe das mal an die zuständigen Kollegen weiter.


Beste Grüße, Kristina Tewes

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen