Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

30.6.2014

Empfehlen Drucken

Fußball-Urlaub in Brasilien

Kristian Fischer am Strand in Brasilien

Wenn die Selecao spielt, gibt es keinen Mietwagen

 

Kristian Fischer, ERGO-Mitarbeiter am Standort Köln, macht derzeit Urlaub in Brasilien. Den Reiseplan hat der 31-jährige Leverkusener um fünf Spiele der WM herum gebaut. Fischer ist Mitglied des Fanclubs der deutschen Nationalelf und war in den letzten Jahren in Stockholm, Dublin, Danzig und Warschau bei den Auftritten der Löw-Truppe vor Ort.

 

„Dass in Brasilien die Uhren etwas anders gehen, haben wir am Dienstag vor zwei Woche direkt nach der Landung in Recife erleben dürfen. Die Selecao mühte sich in ihrem zweiten Gruppenspiel am sensationell parierenden mexikanischen Torwart ab, während wir am Flughafen verzweifelt versuchten, einen Mitarbeiter der Mietwagenfirma ausfindig zu machen. Telefonisch bekamen wir diesen schließlich auch ans Ohr, mussten jedoch mit der Aussage leben, er komme erst nach Abpfiff der Partie seines brasilianischen Teams. Also blieb uns nichts anderes übrig, als ebenfalls das Spiel vor der Flimmerkiste am Flughafen zu verfolgen. Und wen wundert es: Auch die Stände für Telefonkarten waren (natürlich) während der 90 Spielminuten der Selecao geschlossen. Hier wollten wir uns einheimische Handykarten zulegen. Leider vergebens. So sind sie halt, halt die Prioritäten hier in Brasilien…

 

Rodizio und Caipirinha

 

Weitere erste Reiseeindrücke: Das typische Rodizioessen haben wir selbstverständlich mitgenommen. Ebenso frischen Fisch direkt am Strand sowie auch Caipirinha. Und zwar zu relativ günstigen Preisen. Stichwort Getränke: Die brauchten wir. Denn in Recife war es heiß, richtig heiß. Doch eine Abkühlung im Meer kann gefährlich werden: „Danger, Risk of shark attack!“ wird am Strand vor Haien gewarnt. Also priorisieren auch wir - und bleiben lieber bei dem trinkbaren kühlen Nass ;-)

 

Dann der Flug nach Fortaleza. Auch über den Wolken: futebol, futebol, futebol. TV-Liveberichterstattung im Flieger. Fußballherz, was willst Du mehr?

 

Riesenerlebnis für die Fans

 

Beim zweiten Spiel der deutschen Nationalmannschaft in Fortaleza leuchtete Alles in Schwarz-Rot-Gold: 10.000 bis 12.000 deutsche Fans waren vor Ort. Wir mittendrin. Ein Riesenerlebnis. Auch wenn wir über das Spiel unserer Elf nicht besonders erfreut waren. Der Ausgleich zum 2:2 war jedoch enorm wichtig. Ebenso das Last-Minute-Tor der Portugiesen gegen die Klinsmann Elf USA.

 

Überragende Stimmung

 

In Fortaleza gab Samba und Gute Laune pur beim Fan-Fest. Hier haben wir das Spiel Brasilien gegen Kamerun erleben dürfen. Die Stimmung: überragend. Was wir ja schon vorher ahnen konnten. Denn Brasilianer können eben priorisieren.“

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen