Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Diabetes mellitus

Blutzuckertest

Mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland sind zuckerkrank, schätzen Experten. Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselkrankheit. Der Körper der Betroffenen kann Kohlenhydrate wie Zucker nicht richtig verwerten und der Zuckerspiegel im Blut steigt an.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

14.11.2014

Empfehlen Drucken

Diabetes: Gesunde Ernährung im Blick

Manfred Schneider vom DKV-Team Gesundheitsservice beim Blutzuckertest

Die Martins- und die Vorweihnachtszeit bieten viele fette und süße Versuchungen. Für gesunde Menschen kein großes Problem. Die legen einfach nach üppigen Festmahlen mal eine Pause ein. Und die nächste Fastenzeit kommt bestimmt. Für über 9 Millionen Deutsche sieht das anders aus: Sie sind Diabetiker und müssen ihre Ernährung aufmerksam im Blick behalten. Denn die beste Therapie für Diabetiker ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung.  

 

„Wir haben schon seit 2002 für unsere Kunden das Gesundheitsprogramm ,Diabetes'. Es ist eines der ersten, das wir für unsere Kunden entwickelt haben – also ein echter Oldie“, erläutert Thomas Popp. Er leitet das Team Gesundheitsservices, in dem die Gesundheitsprogramme für Chroniker, aber auch die Aktivprogramme für gesunde Menschen konzipiert werden. „Inzwischen haben schon über 3.500 Kunden das Programm durchlaufen. Aktuell betreuen wir über 2.200 Kunden. Die Philosophie unserer DKV-Gesundheitsprogramme für Chroniker ist schlicht und einfach: Wir sind in besonderer Weise für unsere Kunden da.“

 

Thomas PoppDer besondere Pluspunkt ist die enge persönliche Betreuung jedes Kunden. Jeder bekommt „seinen“ medizinisch ausgebildeten, erfahrenen Berater über die Dauer des gesamten Programms zur Seite gestellt. Partner bei der Durchführung der Programme ist die almeda GmbH. Dort halten sich Ärzte, Apotheker, Ernährungsberater, Krankenschwestern und Pfleger für die kranken Kunden bereit.

 

„Wir merken das immer wieder – unsere Kunden sind froh über die persönliche Betreuung. Durch den regelmäßigen Kontakt entsteht eine starke Bindung zwischen Erkranktem und Betreuer. Beide haben ein gemeinsames Ziel: die Verbesserung der Lebensqualität des Diabetiker“, sagt Thomas Popp. Die minimale Verweildauer im Diabetesprogramm ist ein Jahr. Die Inhalte und die Intensität des Programms richten sich ganz nach Schweregrad der Erkrankung.

 

Infos zu Diabetes

 

Jährlich gibt es an die 270.000 Neuerkrankungen in Deutschland. So haben an die 12 Prozent der Bevölkerung Diabetes Typ 2. Beunruhigend ist, dass etwa ein Drittel davon nicht diagnostiziert ist. Die frühzeitige und effektive Behandlung kann dazu beitragen, das Risiko für Folgeerkrankungen zu reduzieren. Langfristig kann es nämlich zu Schädigungen von Blutgefäßen und Organen führen. Häufig betroffen sind Augen, Nieren, Nerven und das Herz-Kreislaufsystem. 

 

Umfangreiche Informationen zur Krankheit, zu Vorsorge, Therapie und Pflege gibt es auf der Internetseite der DKV: http://www.dkv.com/gesundheit-chronische-krankheiten-diabetes-mellitus-beschreibung-12493.html

 

Welt-Diabetes-Tag

 

Zum Welt-Diabetes-Tag 2014 hatte das Team Gesundheitsservices einen Infostand für Mitarbeiter vor der Kantine am ERGO Standort in Köln eingerichtet. Unter anderem können Interessierte ihren Blutzuckerspiegel testen lassen - so wie Manfred Schneider auf dem Foto. Der Welt-Diabetes-Tag 2014 stand unter dem Motto: Gesundes Essen beginnt mit dem Frühstück. Auf der Website zum Welt-Diabetes-Tag gibt es ebenfalls zahlreiche nützliche Informationen rund um die Krankheit: http://www.welt-diabetes-tag.de/

 

Poster zum Welt-Diabetes-Tag

 

 

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen