Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Neueste Kommentare
Sven Großert am 22.5.2017 um 16:29 Uhr zu
Lemalian ist das Balltragekind beim Pokalfinale
tanja hammerschmidt am 21.5.2017 um 23:18 Uhr zu
Lemalian ist das Balltragekind beim Pokalfinale

18.2.2014

Empfehlen Drucken

David Behre: Sprint zurück ins Leben

David Behre

Paralympics-Star ist Botschafter für den ERGO Unfallschutz

 

Den erfolgreichen Leistungssportler David Behre verbindet ein tragisches Ereignis mit ERGO: ein Unfall, bei dem er beide Unterschenkel verliert und wie durch ein Wunder überlebt (Foto: Friedemann Vogel).

 

Das Jahr 2007 hat David Behres Leben verändert. Auf dem Rückweg von einer Party überrollte ihn ein Zug. Eigentlich hätte die Bahnschranke geschlossen sein sollen, doch sie war es nicht. 200 Meter schleifte ihn die Lok mit. Seine Beine kamen unter den fahrenden Zug, er wurde bewusstlos. In einem Dornenbusch fand er sich nach stundenlanger Bewusstlosigkeit wieder. Wo früher seine Beine waren, sah er nur noch Blut.

 

Seine Unterschenkel waren nicht mehr zu retten

 

Eine Anwohnerin hörte seine Schreie. Rettungskräfte waren zur Stelle. Ein Hubschrauber flog ihn in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik nach Duisburg. Einer der Kooperationspartner vom ERGO Unfallschutz. Eigentlich hätte er tot sein müssen, sagten die Ärzte. Ein Wunder, dass er es nicht war. Notoperationen, künstliches Koma, doch seine Füße und Teile seiner Unterschenkel waren nicht mehr zu retten. Als er aus dem Koma aufwachte, war er wie paralysiert. Gut, dass Familie und Freunde zur Stelle waren, ihm Mut machten, Kraft gaben.

 

Gibt es Zufälle?

 

Fünf Tage nach dem Erwachen sah er im Fernsehen einen Leichtathletik-Star, dem im Alter von 11 Monaten die Beine unterhalb der Knie amputiert worden waren. Mit speziell gefertigten Sportprothesen aus Karbon schaffte er es, 400 Meter in 46 Sekunden zu laufen. „Das kann ich auch, das werde ich auch“, fasste Behre sein Ziel. Aber wovon sollte er leben, womit den Weg dorthin finanzieren? „Ich kann meiner Mutter nur danken“, sagt Behre. Schon früh hatte sie für ihn eine Unfallversicherung bei ERGO abgeschlossen. Damals fuhr er Motocross-Rennen und sie wollte ihn gegen Unfälle versichern.

 

Nach dem Unfall zahlte ERGO Behre eine Invaliditätsleistung und eine monatliche Rente. „ERGO bedeutet viel für mich“, sagt Behre. „Die haben mir den finanziellen Rückhalt geschaffen, ins sportliche Leben einzusteigen.“

 

Durch Unfallversicherung unabhängig von Sozialhilfe

 

Ein Umzug nach Leverkusen wurde notwendig. Dort startete er im Verein Bayer 04 Leverkusen, der sich im Behindertensport engagiert. „Ich brauchte also eine Wohnung in Leverkusen, das hätte ich niemals ohne ERGO finanzieren können“, so Behre. Ohne die Unfallversicherung von ERGO hätte er zunächst von staatlicher Unterstützung leben müssen. Vieles wäre schwerer geworden, einiges nicht gegangen.

 

Daneben hat er noch eine andere Aufgabe. Er hält Motivationsreden und arbeitet als Motivationstrainer. Auch vor Vertriebsleuten von ERGO hat er gesprochen. Dadurch wurde Rudolf Kayser, Bereichsleiter ERGO Unfallschutz, auf Behre aufmerksam. Ihm war klar: Es gibt keinen besseren Botschafter für den ERGO Unfallschutz.

 

Botschafter für die ERGO Unfallversicherung

 

Dazu Behre: „Ich bin Botschafter für die Unfallversicherung. Ich bin froh darüber und auch stolz. Ich kann den Leuten authentisch vermitteln: Seht her! Ich habe einen schweren Unfall gehabt. Und: Ich habe am eigenen Leib erfahren, wie wichtig es ist, eine Unfallversicherung zu haben. Ich habe früher auch immer gesagt: Mir kann das nicht passieren. Aber dann kann es richtig schnell gehen. Und dann ist es toll, wenn man auf eine Unfallversicherung zurückgreifen kann, die einen tatkräftig unterstützt.“

 

Inzwischen ist er auf das Geld von ERGO alleine nicht mehr angewiesen; er kann von seinen sportlichen Erfolgen leben. Und dennoch betont Behre: „Ich kann aus tiefster Überzeugung einen Appell an die Leute richten. Eine Unfallversicherung ist wirklich wichtig. Sie ist jeden Cent wert, den man dafür ausgibt.“

 

Seine Geschichte hat David Behre im vergangenen Jahr in seiner Biografie "Sprint zurück ins Leben" veröffentlicht. Das 190 Seiten umfassende Buch ist Ende November im Gütersloher Verlagshaus erschienen. Eine außergewöhnliche Geschichte. Und sie geht weiter: David Behres nächstes großes Ziel: die Paralympics 2016 in Rio.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen