Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

14.8.2015

Empfehlen Drucken

Altherren-Fußball: Je oller je doller

Hobby-Fußball

Sportmediziner der Universität des Saarlandes haben sich der Frage gewidmet, wie es um die Gesundheit von Altherren-Fußballern steht. Tatsächlich verletzten sich die Hobbyspieler in den Spielklassen über 32 offenbar fast genauso oft wie Profi-Fußballer. Das sei vor allem dem Ehrgeiz geschuldet und dem Umstand, dass sie sich häufig weder aufwärmen noch ausreichend Sport treiben und somit nicht ausreichend gut auf das Fußballspiel mit Freunden vorbereitet sind.

 

Grund genug für uns einmal nachzufragen, welche Geschichten unseren Kollegen zum Thema Alterherren-Fußball zu erzählen haben...

 

Nadine: Mein Freund war nach der Arbeit mit Kollegen in einer Cageball-Halle bolzen. Ich sollte ihn dort abholen. Als ich über den Parkplatz lief, kamen mir schon einige seiner Freunde entgegen. Ich fragte nach, wo er denn sei. „Der sitzt drinnen.“ Als ich ihn im Eingangsbereich sitzen sah, wusste ich schon, dass etwas nicht stimmt. Er meinte nur: „Ich bin gestürzt und mir ist etwas übel.“ Als wir zum Auto gingen fiel mir auf, wie grün er im Gesicht war und auf seinem Hinterkopf zeichnete sich auf seiner Glatze ein riesiger roter Fleck ab – kreisrund. Während der Fahrt erzählte er mir, dass er den Ball unbedingt noch bekommen wollte und dann mit ausgestrecktem Bein rückwärts mit voller Wucht auf Rücken und Hinterkopf gefallen ist.

 

Gehirnerschütterung und überstreckter Rücken

 

Er war ganz benommen und erzählte auch ziemlich konfus. Zuerst wollte er nicht ins Krankenhaus. Ihm sei einfach nur schlecht. Nach langem Hin und Her ging es dann auf mein Drängen doch ins Krankenhaus. Diagnose: Leichte Gehirnerschütterung und überstreckter Rücken. Behandlung: Eine Nacht zur Beobachtung und schön liegen bleiben. Tagelang hatte er außerdem einen ganz besonders schönen Muskelkater, der bei der kleinsten Bewegung höllisch schmerzte.

 

Bänderdehnung nach Foul

 

Annika: In unserem Freundeskreis spielen viele Männer Fußball in so genannten „Altherren-Mannschaften“. Letzten Sonntag war ich auf dem Geburtstag einer guten Freundin. Ihr Mann humpelte mir mit einer Schiene am Fuß entgegen und ließ sich in einen Stuhl sinken. Auf meine Frage was ihm passiert sei, schaute er mich an und antwortete: „Fußball-Turnier. Ich bin gefoult worden – klare Beinschere. Hab das Außenband angerissen und diverse Bänderdehnungen.“ Ich antwortete ihm nur: „Das kommt davon, wenn alte Männer mit falschem Ehrgeiz Fußball spielen.“ 

 

Blutunterlaufene Zehnägel

 

Kristina: Schwarze, blutunterlaufene Zehnägel vom gegenseitigen Drauftreten beim Kämpfen um den Ball – jahrelang kannte ich meinen Mann eigentlich nur so. Sieht besonders schön in Flipflops im Sommer aus – und wenn der Nagel sich dann langsam ablöst – traumhaft… Inzwischen ist er vorsichtiger geworden, legt Wert darauf, sich ordentlich warm zu machen und keine unnötigen Risiken einzugehen. „Schließlich ist Fußball nur ein Hobby“, sagt er inzwischen. Und die Zehen sehen auch wieder schöner aus…

 

Mehr Infos zum Thema

 

Über das Thema Verletzungen bei älteren Hobby-Fußballern und die Studie der Universität des Saarlandes berichten unter anderem auch n-tv.de, das Blog magazin66.de und der Deutsche Fußball-Bund (DFB). Verantwortlich für die Studie ist ein Forscherteam um Tim Meyer, Professor für Sport- und Präventivmedizin an der Universität des Saarlandes und Mannschaftsarzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen