Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

DKV-Report 2015

DKV-Report 2015

Zum dritten Mal präsentieren die DKV und das Zentrum für Gesundheit durch Bewegung und Sport der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) den DKV-Report „Wie gesund lebt Deutschland?“.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

30.6.2015

Empfehlen Drucken

Aktive Sommerferien: Weniger Sitzen im Urlaub

Oma spielt mit ihren Enkelkindern am Strand | ONOKY - Photononstop | Alamy #D9GC5J

Endlich frei, Sommerferien, tun, was man will. Da passiert es schnell, dass man gefühlt den halben Urlaub im Liegestuhl verbringt. Typisch für uns Deutsche: An jedem Werktag sitzen wir insgesamt siebeneinhalb Stunden, wie die DKV Deutsche Krankenversicherung im aktuellen DKV-Report „Wie gesund lebt Deutschland?“ 2015 festgestellt hat. Grund genug, es im Urlaub anders zu machen. Meine elf Vorschläge, wie wir in den Ferien weniger sitzen und uns aktiv erholen.

 

1. Grillen: Den Grill stellen wir nicht direkt neben den Esstisch, sondern ein Stück weiter weg: Erstens kommt der Rauch dann nicht so an, zweitens steht jeder mal auf, um sich die nächste Wurst zu holen.

 

2. Pool: Im Freibad nicht nur am Rand sitzen und die Füße ins Wasser tauchen, sondern auch mal richtig schwimmen! Das erfrischt nicht nur, sondern baut Muskelmasse auf und verbraucht Kalorien. Auch der Sprung vom Dreier trainiert die Muskeln – beim Leiterhochklettern!

 

3. Fußball: Statt Bundesliga vom Sofa aus im Fernsehen zu gucken, lieber selbst mehr Fußball spielen. Freunde schnappen und ab in den Park. Geht auch noch abends noch, es ist lang genug hell!

 

4. Sonne: Sonnenbaden muss man nicht unbeweglich auf dem Liegestuhl, das geht auch in Bewegung. Zum Beispiel mit Trendsportarten wie Beachvolleyball, Cross-Boccia oder beim guten alten Federballspiel. Es gibt tausend Möglichkeiten. Unbedingt vorher gut eincremen!

 

5. Einkaufsbummel: Am Urlaubsort ausgiebig shoppen gehen! Auch wenn nachher nur eine neue Taucherbrille in der Tasche liegt: Bewegung bekommen wir so ausreichend. Macht aber nur mit bequemen Schuhen richtig Spaß!

 

6. Strand: Am Strand platt wie eine Flunder auf dem Handtuch zu liegen ist super, fährt aber den Stoffwechsel komplett runter. Bitte zwischendurch aufstehen und ab ans Meer! Wer nicht ins Wasser will: Strandspaziergänge sind toll, man findet immer etwas: Muscheln, Krebse, nette Menschen…

 

7. Fernsehen: Wie wäre es, dem Fernseher auch mal Ferien zu gönnen? Zum Beispiel im Keller, gut verpackt? Mal sehen, was uns abends alles einfällt ohne die Glotze. Wer den Fernseher nicht wegräumen kann: Einfach das Antennenkabel ziehen!

 

8. Kinder: Komm wir spielen „Vater, Mutter, Kind“ oder „Ninja“ oder „Pferd“, betteln die Kleinen? Jetzt haben Sie endlich Zeit mitzuspielen. Macht Spaß und sorgt garantiert für Bewegung!

 

9. Hotel: Die Liegestühle am Hotelpool mit Handtüchern zu reservieren, ist out. Wir müssen uns gar nicht so „festlegen“. Wir gehen zum Schwimmen zum Pool, dann ein kühles Wasser trinken, dann auf zu einem Spaziergang. Und irgendwann ist auch mal ein Liegestuhl frei, den haben wir uns dann echt verdient!

 

10. Bar: Ein gepflegtes Bier am Abend an der Bar? Der schönste Platz ist immer an der Theke, da stellen wir uns hin, dann müssen wir nicht so viel sitzen. Oder gleich auf die Tanzfläche!

 

11. Fahrrad: Wer das Auto im Sommer stehen lässt, kommt in echte Ferienlaune. Auch im Urlaub: An vielen Ferienorten kommt man mit dem Rad viel besser voran. Wer keins mitbringt, kann für ein paar Tage eins leihen.

 

Wenn Sie auch einen Tipp haben: Wir freuen uns über jeden Kommentar!

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen