Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

18.8.2016

Empfehlen Drucken

BFC Preussen: Pokal-Wunder gegen den 1. FC Köln?

Andreas Mittelstädt, Trainer des BFC Preussen

Andreas Mittelstädt ist ERGO Generalagent mit Leib und Seele. Doch wenn der 51-jährige Berliner an Samstagnachmittag denkt, schaltet er den Versicherungsexperten in sich aus – und den Fußball-Trainer ein: Denn dann tritt sein Sechstligist BFC Preussen gegen Bundesligist 1. FC Köln an.

 

Um 15.30 Uhr beginnt der Pokalfight im Stadion „Alte Försterei“, auf das die Preussen-Amateure wegen der vielen erwarteten Zuschauer ausweichen. Mit rund 10.000 Besuchern rechnet Andreas Mittelstädt an der für sein Team ungewohnten Spielstätte. Davon allein 2.000 Kölner Fans. Der Erstligist aus der Domstadt hat in Berlin viele Fans. Klar ist: Stadionbesucher und Fernsehzuschauer werden einen Fußball-David BFC Preussen erleben, der gegen den Goliath vom Rhein hochmotiviert zu Werke gehen wird. Das Spiel wird live auf Sky übertragen.

 

 

„Die Euphorie ist riesig“

 

Vielleicht zu motiviert? Eine Frage, die Chefcoach Andreas Mittelstädt seit Wochen beschäftigt. „Klar, die Euphorie bei uns ist riesig. Alles fokussiert sich auf dieses eine Spiel und viele träumen davon, dass wir dem großen 1. FC Köln ein Bein stellen können. Da muss ich schon manchmal bremsen.“ Keine Frage: Natürlich würde auch Mittelstädt gern nach der Partie über den Einzug in die zweite Pokal-Hauptrunde jubeln – doch er weiß: „Köln ist der klare Favorit.“

 

Intensive Vorbereitung auf den 1. FC Köln

 

Mittelstädt, der neben seinem Trainerjob auch Fußball-Abteilungsleiter des BFC Preussen ist, hat sein Team intensiv vorbereitet: Vor einigen Wochen reiste er dafür eigens Richtung Köln, spionierte bei der Begegnung des 1. FC gegen Fortuna Köln. Wo er Schwachpunkte der Geißbock-Elf entdeckte? Andreas Mittelstädt grinst und verrät – nichts.

 

Stattdessen zeigt er die Stärken seines eigenen Teams auf: „Wir haben eine Super-Truppe. Da spielt jeder für jeden.“ Das bewies der Berlin-Ligist zuletzt beim Landespokal-Finale im Mai. 1:0 hieß es am Ende gegen das klassenhöhere Team Lichtenberg 47. Wer die Jubelbilder nach diesem Finalerfolg sieht, ist sicher: Die Reise zum BFC Preussen wird für den 1. FC Köln womöglich alles andere als ein Vergnügungsausflug.

 

Überzeugt, das Wunder zu schaffen

 

Andreas Mittelstädt, der einst selbst als Stürmer für den FC Charlottenburg in der zweiten Bundesliga kickte, weiß, dass Profis in Spielen gegen Amateurteams gelegentlich die Konzentration schleifen lassen. Und hofft: „Vielleicht nimmt uns der FC am Samstag ja nicht ernst.“ Dann ist für die Amateure aus dem Südwesten der Hauptstadt vieles möglich: „Wenn bei uns alles passt, können wir das Wunder schaffen. Davon bin ich überzeugt.“

 

Stolz auf seinen BFC Preussen

 

Doch wie auch immer die Partie am Samstag ausgeht: Zwei Tage später wird der ERGO Versicherungsexperte Andreas Mittelstädt in seiner Generalagentur an der Ferdinandstraße in Lichterfelde stolz die Zeitungsberichte präsentieren – über das Spiel der Spiele seines BFC Preussen.

 

Vereinswebsite: bfc-preussen.de

 

zurück zur Übersicht

 

ERGO – Offizieller Partner des DFB-Pokals

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen