Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

7.6.2016

Empfehlen Drucken

Superfoods: Was steckt hinter dem Trend?

Superfoods | © Bildagentur PantherMedia  / bhofack2

Sie sind derzeit aktuelle Trendprodukte – Superfoods. Allein auf Instagram findet man über eine Millionen Fotos, die mit dem Hashtag #Superfood gekennzeichnet sind. Auf den Bildern findet man exotisch aussehende Früchte, wie Goji Beeren, Chiasamen, Açaí oder Matcha, die oftmals wundersame Wirkungen haben sollen. Doch sind Superfoods auch wirklich supergut?

 

Superfoods (auf unserem Foto zum Beispiel Müsli mit Quinoa © Bildagentur PantherMedia  / ) stammen meistens aus Asien oder Südamerika und sind bisher mehr Marketingstrategie als das Ergebnis der Gesundheitsforschung. Der Name Superfood kommt daher, dass diesen Nahrungsmitteln besondere Eigenschaften zugesprochen werden: Zum Beispiel geben Goji Beeren angeblich Kraft und vertreiben Müdigkeit, Chiasamen sollen das Schlaganfall- und Herzinfarktrisiko senken. Açaí Beeren sollen schlank machen und Falten vermindern. Matcha ist nichts anderes als gemahlene Grünteeblätter und kann bei regelmäßigem Verzehr angeblich Krankheiten verhindern.

 

Ab wann ein Superfood als Superfood gilt, ist nicht geklärt, da es bisher keine wissenschaftliche Definition gibt. Besonders unter gesundheitsbewussten Menschen oder Sportlern sind die Powerfrüchte aber derzeit beliebt. Preislich haben es die kleinen Früchte in sich: 100 Gramm Goji Beeren kosten zwischen 2 und 8 Euro, 100g Chiasamen sind für 3 bis 5 Euro zu kaufen.  

 

Was steckt wirklich drin?

 

Mittlerweile haben Superfoods schon Supermärkte und sogar Discounter erobert. Doch ist der Hype um die Super-Mittel wirklich begründet? Zumindest ökologisch können die Produkte aus Fernost und Südamerika nicht überzeugen. Durch lange Transportwege schaden sie der Umwelt und sollen laut „Öko-Test“ sogar Mineralöle, Pestizide oder Blei enthalten. Nur eine Sorte Bio-Goji Beeren und Bio-Kokosöl konnten die Tester überzeugen. Die hohen Belastungswerte kommen dadurch zustande, dass es bisher keine Richtlinien bei Rückstandsmengen für einen Großteil der Superfoods gibt und sich an vergleichbaren Lebensmitteln wie zum Beispiel Kräutertees orientiert wird. Dazu kommt, dass die Superfrüchte zwar in Deutschland zugelassen, aber noch nicht ausreichend erforscht sind. So empfehlen Europäische Behörden eine Maximalmenge von 15g täglich nicht zu überschreiten.

 

Gibt es Alternativen?

 

Wer seinem Körper dennoch etwas Gutes tun möchte, sollte auf einheimische Varianten setzen, denn auch hierzulande gibt es echte Superfoods. Heidel- oder Brombeeren sind zum Beispiel wahre Vitaminbomben. Stachelbeeren enthalten einen hohen Anteil an Antioxidantien, die den Cholesterinspiegel senken können, und zudem viele Ballaststoffe. Zerstoßene Leinsamen enthalten einen hohen Anteil an Omega-3 Fettsäuren. Abschließend noch ein echter Geheimtipp: Granatapfel zählt zu den gesündesten Obstsorten und das zu Recht! Mit einem hohen Anteil an Kalium, Kalzium oder Eisen bringen Granatäpfel das Immunsystem auf Trab.

 

Mehr Infos zu Superfoods

 

Verbraucherzentrale: Wirkung von Superfoods https://www.verbraucherzentrale.de/superfood

 

Ökotest: Gifte in Superfoods http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=107544&bernr=04#

 

European Food Information Council: Was sind Superfoods http://www.eufic.org/article/de/artid/The-science-behind-superfoods/

 

Gewinnspiel: Philips Entsafter HR 1870/10

 

Philips EntsafterBitte beantworten Sie bis zum 13. Juni 2016 unsere Gewinnspielfrage per Kommentar unter diesem Blogbeitrag. Wir verlosen unter allen Teilnehmern den Hauptpreis, einen Entsafter von Philips (HR1870/10). Die Teilnahme am Gewinnspiel „Superfoods 2016“ und dessen Durchführung richten sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. Alle Mitarbeiter der ERGO Group AG sowie Vermittler der ERGO Beratung und Vertrieb AG, deren Angehörige und alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligten Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie im Kommentarformular eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Sie erhalten nach der Abgabe des Kommentars einen Bestätigungslink an diese E-Mail-Adresse, den Sie anklicken müssen, damit ihr Kommentar freigeschaltet werden kann. Die Gewinner werden zwischen dem 15. und 16. Juni 2016 per E-Mail benachrichtigt.

 

Unsere Gewinnspiel-Frage lautet: Was halten Sie vom Superfoods-Trend?

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

87 Kommentare

Hallo zusammen, unsere Gewinnerin steht fest und wurde per E-Mail benachrichtigt. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Anfang Juli gibt es das nächste Gewinnspiel auf unserem Blog. Viele Grüße!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde, Ihr bringt es genau auf den Punkt. Die Öko-Bilanz ist einfach nicht gut.
Da kaufe ich mir lieber Bio-Ur-Weizen Produkte, die bei uns produziert werden.
Auch vom schadstoffgehalt soll es ja teilweise Probleme geben.
Ich bin deshalb kein Freund davon.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich kann mit diesem Trend leider gar nichts anfangen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Jedem das Seine sage ich immer.
Wer meint, es tut seinem Körper gut, der soll es nehmen.
Ich für mich benötige es nicht.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich halte da nicht wirklich viel von.
Obst und Gemüse sind mein Superfood.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich habe einige Superfoods ausprobiert, nichts was ich ständig essen möchte, dazu teils sehr teuer. So für Zwischendurch mal okay...

LG

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Damit habe ich mich noch nie so wirklich beschäftigt

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Man müßte es vielleicht selbst mal testen, bevor man ein Urteil abgeben kann...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Wer sich mit normalen Obst und Gemüse nicht fit und gesund halten kann, braucht es auch mit Superfoods nicht zu probieren.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Anfangs bin ich auch dem Hype gefolgt und habe Chia-Samen usw gekauft. Mittlerweile sehe ich das differenzierter und nutze vermehrt einheimische Alternativen wie z.B. Leinsamen oder Heidelbeeren, Stachelbeeren. Die Werbung hat uns halt alle angesteckt. Das Gute ist, man denkt mehr über gesundes Essen nach. Der Trend wird sich irgendwann wieder normalisieren und wir haben ja genügend Auswahl in Europa für Alternativen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Regional und Bio, das ist mein Superfood :) Ich liebe frisch gepresste Säfte und Smoothies, frische Salate und alles Leckere was die Natur mir bietet. Einem Trend hechle ich nicht hinterher, ich esse und trinke das, was gut für mich und meine Gesundheit ist.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

wirklich super ist für mich das "Food" aus dem eigenen Garten oder vom regionalen Biobauern. meistens wird um ein angebliches superfood-Produkt ein Riesen-Hype gemacht, weil der markt ständig nach neuen Kaufanreizen sucht, aber der legt sich oft auch ganz schnell wieder.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Der Trend soll nach meiner Meinung nur ein Wohlfühlfaktor sein, frei nach dem Motto: Lebe so ungesund wie du willst und belohne dich mit Superfood. Dann passt es schon wieder.
Ich bin ein Freund davon generell gesund zu leben und gezielt zu sündigen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Es ist immer interessant zu erfahren, was die Superfoodsnahrungsmittel alles können. Ist gut zu wissen, wenn man nach Alternativen sucht. Aber anscheinend hat jedes Superfood auch wieder einen Pendant, der das genauso gut kann. Also von daher ist das alles eher eine Modeerscheinung, da kann man etwas Neues ausprobieren und kennenlernen, mehr ist es aber auch nicht für mich.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Finde ich albern, reine Marketingstrategie...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich glaube nicht, dass die Superfoods so super sind. Aber sie sind eine tolle Alternative zu den alltäglichen Essensgewohnheiten und eine wunderbare Alternative oder Ergänzung für den Speiseplan. Allerdings eine Wunderwirkung kann man wohl nicht erwarten!
Viele Grüße

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich beschreibe mal den Begriff "Superfoods" für mich, Essen was für mich super ist und mir gut tut. Leider ist es heutzutage so, das aus allem ein Hype gemacht wird und man natürlich mit Gesundheit viel Geld verdienen kann. Leider auch meistens immer auf Kosten der Endverbraucher. Vielleich mag bei dem einen oder anderen Super Food mehr Eisen, Magnesium ect. drin sein, aber ich glaube der heimische Garten hat auch viel zu bieten. Es ist vielleicht nicht alles was als Superfood deklariert wird, schlecht, aber auch hier. „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“. Ich finde persönlich das unsere Kräuter (viele sind auch in Vergessenheit geraten) im Zuammenhang mit Smoothies aus einheimischen Obst und Gemüse auch ein echtes Superfood sind. Aber das sollte jeder für sich selber entscheiden. Natürlich mache ich mir in meinen Smoothie auch mal Chiasamen oder Granatapfelsaft aber in Maßen und nicht in Massen. Dann lieber schon das Kraut von Mohrrüben, Kohlrabiblätter, Petersilie. Denn wer möcht nicht bis ins hohe Alter gesund bleiben bzw. werden. Auch das der Trend wieder Richtung Garten geht bei jung und alt finde ich gut. Aber es ist für einige schon in der hektischen Zeit besser sich schnell einen "gesunden" Smoothie zu kaufen, als selbst im Garten anzubauen und zu ernten. Aber es ist so ein Hype kommt und verschwindet auch wieder und wer weiß was in ein paar Monaten/Jahren gut für uns ist bzw. sein soll. Also entscheidet bittet jeder für sich selbst was ihm gut tut und was nicht. Wie gesagt meine Devise Superfood ist für mich was mir und meiner Gesundheit gut tut.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Nichts!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich ernähre mich sowieso schon seit Ewigkeiten sehr gesund und bewusst, dieser plötzliche "neue" Trend, ist für mich gar nicht so neu. Eigentlich sind alle gesunden Sachen "Superfoods". Man muss sich halt nur genau schlau machen, welches Essen wie wirkt :)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

"Superfood" ist ein geschickt gewählter Begriff um Lebensmittel mit oft zweifelhaften Eigenschaften als besonders gesund darzustellen. Vielleicht läuft da auch viel über den sogenannten Placeboeffekt, nach dem Motto: "Einbildung ist auch eine Bildung". Ich denke eine vitaminreiche Ernährung mit vielen frischen Produkten und wenig Fleisch sowie Verzicht auf schädliche Genussstoffe wie Zigaretten, Alkohol und andere Drogen kann natürlich zu einem gesünderen Leben beitragen. Jedoch sollte man sich davon kein siebtes Weltwunder erwarten, aber man kann sein Leben auf dem Planeten (sofern gewünscht) sicher um ein paar Jahre verlängern.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

klingt alles interessant, ne idee wert :-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich konsumiere Superfoods wie Chia-Samen, Maca, Matcha, Goji, Goji-Beeren regelmäßig und fühle ich mich besser.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Mein Food soll mir super schmecken, dann ist es mein persönliches Superfood. Der Superfood-Trend hat mich daher bisher nicht in seinen Bann gezogen. Gerade im Sommer setze ich lieber auf frisches Obst und Gemüse aus der Region. Momentan besonders gerne: Erdbeeren, Tomaten und Spargel. Wie ein frischer Saft aus den drei Zutaten wohl schmeckt?! :)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde es gut, dass immer mehr Menschen auf Ihre Ernährung achten. Allerdings ist es totaler Unsinn, teure Superfoods aus Übersee, die zudem auch noch belastet sind, zu kaufen. Wir haben heimische Superfoods im Überfluss. Da reicht jeden Tag eine Handvoll Nüsse und viel Beerenobst.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Mein Favorit sind Chia Samen. Kosten übrigens bei Rossmann in der Bio Ecke 3,99€ für 350 Gramm

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Hmm. Bin noch zurückhaltend. Sicher ist der ein oder andere Nebeneffekt nicht von der Hand zu weisen. Aber für mich gilt von allem etwas. Natürlich sind Obst und Gemüse nicht zu vergessen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Es ist - wie bei allem: eine gute ausgewogene Ernährung macht es - und warum da nicht auch mal superfood?

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich denke mal das in der Vergangenheit die Menschen auch ohne Superfoot ausgekommen sind und so halte ich das auch. Eine gute gesunde Ernährung aus frischen Produkten, viel Obst und Gemüse sowie Fleisch welches nicht aus Massentierhaltung kommt ist der Grundstein für lange Gesundheit bis ins hohe Alter. Dazu viel Sport, dann brauchen wir kein Superfoot. ;)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Trend um Superfood 2 Teilig. Wir Verbraucher werden schon immer mit den neusten Trends egal welcher Art zum kaufen animiert. Mit den Superfood's wurde aber eine wichtige Kategorie angesprochen. Die gesunde Ernährung ist bis ins hohe Alter wichtig. Viele haben erst durch diese Trends den Weg zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung gefunden. Somit wurde auch das Bewusstsein um Nachhaltigkeit und regionale Produkte wieder in den Vordergrund gestellt. Jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden was er probieren oder konsumieren möchte. Jeder chiapudding ist noch gesünder als komplett industriell hergestelltes Lebensmittel! Und ein selbstgemachter Saft aus heimischen Äpfeln mit dem Philips Entsafter HR 1870/10 stellt eh jeden Kartonsaft in den Schatten.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde, alles was gesund ist, ist gesund! Es muss: Dem Körper nützlich sein, keine Übermengen an Fetten/Kohenhydraten und Vitaminen/Mineralstoffen mitbringen und gut ist. Wozu dieser ganze Hype "grösser/schneller/besser dienlich sein soll, weiss ich nicht. Mit Omas gesunder gemüsereicher Hausmannskost lebe ich genauso lange (oder sogar länger) als mit all den hoch angepriesenen und zum Teil wirklich teuren Lebensmitteln.

Ich hoffe das gibt euch einen Eindruck von meiner Meinung zu "Superfoods"

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich denke ein Bedarf an "Superfood" wird künstlich durch die Werbung erzeugt...
Teilweise schadet es dem Körper (und der Geldbörse) eher als es nutzt. Wenn schon, dann einheimische und saisonale Produkte verwenden !

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Superfood wird m.E. erheblich überbewertet!
Eine ausgewogene Ernährung, meineswegen zwischendurch auch mal Fastfood deckt den normalen Bedarf jedes Menschen.
Klar, dass Schwerarbeiter, Leistungssportler oder Kranke ggf. Nahrungsergänzung bedürfen, aber das sollte nicht zur "normalen Ernährung" gehören.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Trend super ! Den Entsafter könnten wir echt total gut gebrauchen, wir würden uns total freuen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Zu teuer! Es gibt "Superfood" auch mit bekannten Produkten wie Leinsamen und Hirse.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich halte von diesem ganzen neumodischen Kram nicht allzuviel

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde es sehr gut, wenn man sich gesund ernährt. Aber ganz ehrlich, ich verstehe diesen Hype darum nicht. Ich habe einen großen Garten, baue sämtliche heimische Obst- und Gemüsesorten an und ernähre mich liebend gern von meinem selbstgezogenen Obst und Gemüse. Und da weiß ich, was dran und drin ist. Die Vielfalt in meinem Garten reicht mir vollkommen aus. Und gerade deswegen ist der Entsafter nahezu perfekt.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Eine super Vermarktungsstrategie. Man könnte jedem frischen Lebensmittel irgendwelche Fährigkeiten zuschreiben wenn man es drauf anlegt. Außerdem sind die so betitelten Superfoods die hier verkauft werden oft ziemlich mit Schadstoffen belastet.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

mir persöhnlich egal

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich halte nix davon und esse einfach altbewärte gesunde lebesmittel :-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Meine Frau ernährt sich seit einiger Zeit low carb und der Entsafter währe eine gute Möglichkeit ihr mit frischen Säften eine Freude zu machen und sie im Kampf gegen die Kalorien zu unterstützen.

...und ehrlich gesagt möchte ich selber auch den ein oder anderen Saft kreieren ! 😉

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Superfoods aus dem Ausland sind nicht nötig, z.B. Leinsamen hat fast die gleichen Werte wie Chiasamen.....einheimisches Obst und Gemüse zu einem leckeren Drink verarbeiten mit diesem supertollen Entsafter das wär´s doch!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich finde es wird ein zu großer Hype darum gemacht. Ich bleib bei "an an apple a day keeps the doctor away"

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich finde es wichtig gesunde und frische Lebensmittel zu esse und zu trinken

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich lebe gerne gesund und trinke auch viel frische gepresste Säfte. Daheim, unterwegs oder im Urlaub, egal. Es kann auch gerne Gemüse sein
.Der super schöne entsafter käme mir recht. Meiner ist 10j. Tut aber seine Sache.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ganz ehrlich: ich finde es reine Geldmacherei. Man kann sich sein "Superfood" auch mit regionalen Produkten wie Obst, Fleisch, Honig etc. machen.
Da muss es kein teurer Import von irgendwo her sein.
Unterstützt die Unternehmen vor Ort und nicht z.B. die großen Online-Häuser.
Ihr wollt doch für Eure Kinder auch noch Lehrstellen vor Ort haben, wo sie was vernünftiges lernen und nicht im Lager von Amazon landen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Es ist schon ok. Allerdings sollte nicht so ein großer Hyperlinks daraus gemacht werden. Dass Obst und Gemüse gesund sind, wissen wir ja. Generell macht es Sinn, sich ausgewogen zu ernähren. Und es macht auch Spaß, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

man kann sie mal probieren, an die Wunderwirkung glaube ich weniger, Quinoa schmeckt mir allerdings sehr gut besser als z. B. Reis

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde Superfoods generell gut, aber man sollte das ganze nicht übertreiben. Vor allem, wenn man nicht so viel Geld zur Verfügung hat, sollte man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man nur selten auf Superfoods zurückgreift.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Superfood ...ein Wort der Werbeindustrie... Klar versucht man das eine oder andere ...aber am Schluß kommt man auf doch auf heimisches "Superfood" zurück.. Allerdings wird bei uns jetzt Kokosöl und-fett öfter verwendet auch in kosmetischer Hinsicht ...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Total übertrieben und meiner Meinung nach reine Geldmache.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Auch bei "Superfoods" ist es wie bei allem, nicht alles was glänzt ist auch Gold.

Das einzige "neue" Superfood, was wir nutzen ist Chia. Sonst greifen wir auf heimisches zurück. So wie Heidelbeeren

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich denke es ist einer von vielen Trends aber sicherlich kein schlechter.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Superfoods-Trend toll, weil es mal neue Lebensmittel sind und ich immer gerne etwas anderes probiere und kennenlerne und ich mache sehr gerne hier mit:-)*smile !!!!!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Superfoods= Supertrend!
Ich finde Superfoods klasse und verwende selbst häufig gesunde Produkte.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Wenn die Früchte frisch sind. Dann schmeckt das lecker und ist gesund.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Trend super. Er beweist, dass lecker auch gleichzeitig gesund sein kann. Auch mich hat das Superfood-Fieber schon gepackt, weshalb ich mich über den tollen Entsafter sehr freuen würde. Leider sind die Saftkuren, die man im Internet bestellen kann, sehr teuer. Viel lieber würde ich meine eigenen Säfte für meinen Freund und mich kreieren. :-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Nichts

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich halte nichts davon, wenn man sich ausgewogen ernährt mit frischem Obst und Gemüse halte ich das für genauso gut

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich halte davon nicht so viel, ist für mich eine mode Erscheinung und viele davon haben Nebenwirkungen!!! Am besten ist ganz einfaches frisches obst & gemüse!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde es nicht mal so übel, aber man sollte auch daran denken sie etwas normal zu ernähren und nicht nur "gesund"

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Eine gut durchdachte Strategie der Lebensmittelindustrie

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde das Gerät super,man kann tolle Säfte machen, die mir bei meiner Gewichtsreduzierung helfen können und man kann super Gelee machen.Ich würde mich freuen wenn ich dieses Gerät gewinnen würde!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Oft übertrieben und nur zu Marketingzwecken

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Auch hier gilt wie (fast) immer: Je größer der Hype, desto skeptischer sollte man sein.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Einige der Superfood-Artikel sind ihr Geld wert, allerdings finde ich den Hype übertrieben. Mit guten Lebensmitteln und etwas Mühe kann man die meisten Dinge auch selber herstellen, egal ob es Säfte oder auch komplette Gerichte sind.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Wie mit fast allem, wenn man es nicht übertreibt kann man sich die positiven Eigenschaften zunutze machen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Finde ich persönlich super und sehr gesund ich habe da nichs gegen

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

super Sache :D

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Also ich finde es Quatsch, dass nur die Exoten als "Superfood" bezeichnet werden. Jedes Obst und Gemüse hat mehr oder minder "Superfood Qualität" :-) zB Himbeeren, mit ihren Antioxidantien, die Krebs verhindern sollen.
Alleine schon, dass Obst und Gemüse so viele Mineralstoffe, Vitamine etc etc. beinhalten, macht sie doch zum "Superfood", auf das viel Wert gelegt werden sollte. :-)
Also für mich ist jede Sorte eine Superfood ;-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

wird eindeutig zu sehr gehypet!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Da ist sicher viel Glaube dabei ;) Aber zumindest machen sich die Leute Gedanken ums Thema Ernährung! Superfood geht auch mit heimischen Zutaten,das macht auch fit und gesund

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich halte nichts davon, weil es nichts neues ist, nur einen neuen Namen bekommen hat. Ich habe die Sachen auch schon vorher gegessen und da war es "nur" Nahrung, die schmeckt

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Übertrieben

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich finde es wird total übertrieben

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich denke, dass da viel der Glaube an die angeblichen Superkräfte mitspielt. Ich brauch's nicht.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Hat durchaus seine Berechtigung und wurde lange unterschätzt :-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich probiere gerne neue Sachen aus und so auch die Superfoods - davon mag ich bisher Chiasamen und Kakaonibs am meisten ;-)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

ich selber bin schon länger auf diesem "Trip" :-) vor allem durch die Tatsache, dass ich mir jeden Morgen ein Müsli mit frischen Früchten und jede Menge "Superfoods" zubereite. Zugegeben, letztere haben auch bei mir seit dem "Öko-Test" einen ziemlichen Dämpfer erhalten. Es stimmt, dass auch heimische Früchte sogenannte "Superfoods" sind, jedoch nur sehr kurze Zeit im Jahr erhältlich und dann preislich teilweise auf gleicher Höhe wie Beeren oder Samen aus Übersee.

Für mich habe ich den Kompromiss gefunden, mich aus heimischen Erzeugnissen zu ernähren, solange sie verfügbar sind. Den Rest der Zeit helfen die getrockneten "Superfoods" über die kalte Jahreszeit.

So oder so und um es in einem Satz zu formulieren: Ich finde einen Superfoods-Trend immernoch besser als einen "Currywurst-Pommes"-Trend :-D

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich bin vorsichtiger geworden, was Superfoods angeht und setze im Zweifelsfalls wieder mehr auf einheimische Varianten.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Naja ...man setzt sich mit dem Thema Ernährung und Gesundheit auseinander...
deswegen verurteile ich den Hype nicht :)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Trend super, die Sachen schmecken gut und sind supergesund.
Ich bleibe dabei.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang auch dem Hype gefolgt bin und Chia-Samen und Co. unbedingt in meine Küche mussten. Mittlerweile sehe ich das etwas anders und nutze lieber einheimische Alternativen mit derselben Wirkung, wie z.B. Leinsamen und Heidelbeeren.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich finde den Hype um die angeblichen Superfoods übertrieben, wie im Artikel schon gut erklärt wurde. Mit einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung mit sasionalen Produkten, tut man nicht nur sich selbst etwas gutes sondern auch der Umwelt.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Sie haben wundersame Wirkungen,einfach gesund und lecker!

Wunderbar im Müsli oder Saft, so kann man auch gesund abnehmen.

Für mich ist Superfood in der Tat einheimisches Obst und Gemüse aus der Region. Für mich kommen importierte Produkte wie Chiasamen nicht in Frage. Bis lang habe nur fertige Säfte gekauft, würde aber unheimlich gerne selbst Saft pressen. Im Oktober kommt unser erstes Kind, da wären die extra Vitamine super :-)

Sie sind lecker,gesund und haben eine tolle Wirkung!!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen