Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

1.3.2016

Empfehlen Drucken

Rechte und Pflichten von Fahrradfahrern (1)

Rechte und Pflichten von Fahrradfahrer (1)

Es gibt hierzulande immer mehr Fahrradfahrer. Nach einer aktuellen Studie zur allgemeinen Fahrradnutzung in Deutschland nutzt knapp die Hälfte der Befragten das Rad mindestens einmal pro Woche, 40 Prozent fahren sogar jeden Tag damit. Allerdings fühlt sich fast jeder zweite Radler unsicher auf unseren Straßen. Gemäß Fahrrad Monitor 2015 sind zu viel Verkehr und zu wenig getrennte Radwege die häufigsten Ursachen für das Unwohlsein. Umso wichtiger ist es, seine Rechte und Pflichten als Fahrradfahrer genau zu kennen. Michaela Zientek ist Rechtsexpertin der D.A.S. und erläutert, was auf dem Rad erlaubt ist und was nicht.

 

Mit oder ohne Helm, Kopfhörer, Handy aufs Rad?

 

Beim Fahrradfahren einen Helm zu tragen, ist zwar sinnvoll und empfehlenswert, jedoch keine Pflicht in Deutschland. Auch Kinder dürfen „oben ohne“ unterwegs sein. Wer in einen Unfall verwickelt wird und ohne Helm unterwegs war, erhält deshalb auch nicht weniger Schadenersatz. Das entschied der Bundesgerichtshof in seinem Urteil vom 17. Juni 2014 (Az. VI ZR 281/13). Es ist also jedem freigestellt, sich beim Radeln mit einem Helm zu schützen.

 

Auch mit Kopfhörern dürfen Radler unterwegs sein. Jedenfalls solange die Lautstärke es zulässt, dass sie noch alles mitbekommen, was um sie herum passiert. Sicht und Gehör dürfen laut § 23 Absatz 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) nicht beeinträchtigt sein. Daher ist die Nutzung des Handys während der Fahrt mit dem Fahrrad untersagt. Wer eine Freisprecheinrichtung nutzt, sollte darauf achten, sie nur mit einem Ohr zu verwenden.

 

Rad fahren mit dem Hund

 

Wer beim Fahrradfahren gern seinen vierbeinigen Freund dabei hat, darf ihn angeleint mitnehmen. Allerdings nur, wenn es sich um einen Hund handelt. Andere Vierbeiner dürfen laut § 28 Absatz 1 der StVO vom Fahrrad aus nicht geführt werden. Auf der sicheren Seite ist, wer seinem Hund ein Brustgeschirr anlegt und als Zubehör einen Hunde-Fahrradhalter installiert. Eine Stahlfeder an der Halterung fängt kräftiges Ziehen des Hundes ab, man hat beide Hände frei zum Lenken und erspart sich so gefährliche Balanceakte.

 

Nie freihändig und möglichst nüchtern radeln

 

Zumindest eine Hand muss sich laut § 23 Absatz 3 StVO immer am Lenker befinden, denn: Freihändig Fahrradfahren ist verboten! Das einhändige Radfahren ist zwar erlaubt, allerdings muss man dabei jederzeit die Kontrolle über sein Zweirad haben, sonst trägt man bei einem Unfall eventuell eine Mitschuld.

 

Tritt ein Unfall ein, kann nicht nur das einhändige Fahren zum Verhängnis werden. Schon bei geringem Alkoholkonsum (ab 0,3 Promille) können sich Radfahrer strafbar machen. Ab dem Pegel von 1,6 Promille sind sie absolut fahruntüchtig und machen sich laut § 316 StGB der Straftat Trunkenheit im Verkehr schuldig. Dies kann eine Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung zur Folge haben. Wer den Test zur Fahreignung verweigert oder ihn nicht besteht, kann auch komplett zum Fußgänger werden. Er verliert dann nicht nur seine Fahrerlaubnis fürs Auto, sondern darf auch nicht mehr Fahrradfahren, urteilte das Verwaltungsgericht Neustadt am 8. August 2014 (Az. 3 L 636/14.NW).

 

Versichert für den Fall der Fälle

 

Wer als Radfahrer auf Nummer Sicher gehen will, kann sich gegen selbst verursachte Unfälle mit einer privaten Haftpflichtversicherung absichern. Sie schließt allerdings vorsätzlich verursachte Schäden aus. Auch bei Alkoholkonsum kann der Rad fahrende Unfallteilnehmer unter Umständen vom Versicherer in Regress genommen werden. Ob das der Fall ist, steht im Vertrag. Auch hier gilt: Nur wer nüchtern auf dem Fahrrad unterwegs ist, kann sicher sein, dass seine private Unfallversicherung bei einem nicht vorsätzlich verursachten Unfall zahlt.

 

Gewinnspiel: Mehr Sicherheit für Radler (bis 07. März 2016)

 

Damit Sie in Zukunft noch sicherer mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, verlosen wir ein Fahrrad-Sicherheitsset (Falt-Schloss von Abus, Leuchten von Sigma sowie ein Fahrradrucksack).

 

Sicherheitsset fürs Fahrrad

Bitte beantworten Sie bis zum 7. März 2016 unsere Gewinnspielfrage per Kommentar unter diesem Blogbeitrag. Wir verlosen unter allen Teilnehmern den Hauptpreis (Lampenset, Fahrradschloss & Rucksack) sowie zehnmal Reflektorclips für die Speichen. Die Teilnahme am Gewinnspiel „Fahrrad-Sicherheit 2016“ und dessen Durchführung richten sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

 

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die mindestens 18 Jahre alt sind. Alle Mitarbeiter der ERGO Versicherungsgruppe AG sowie Vermittler der ERGO Beratung und Vertrieb AG, deren Angehörige und alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligten Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie im Kommentarformular eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Sie erhalten nach der Abgabe des Kommentars einen Bestätigungslink an diese E-Mail-Adresse, den Sie anklicken müssen, damit ihr Kommentar freigeschaltet werden kann. Die Gewinner werden zwischen dem 09. und 10. März 2016 per E-Mail benachrichtigt.

 

Unsere Gewinnspiel-Frage lautet: Welche brenzlige Situation haben Sie als Radfahrer schon erlebt?

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

53 Kommentare

Die Reflektorclips sind heute angekommen.
Vielen Dank dafür.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Der Stadtverkehr ist jeden Tag gefährlich, da erlebt man vieles...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Nachts auf einer Landstraße Fahrrad fahren, die nicht extra beleuchtet ist.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Hauptsächlich abbiegende Fahrzeuge die überhaupt nicht auf Radfahrer achten. Das ist schon echt gefährlich!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich habe mehrfach erlebt, dass abbiegende Autofahrer nicht auf geradeaus fahrene Radler achten.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Bei mir war es auch ein Klassiker:
Ich war auf dem Radweg unterwegs, als ein parkendes Auto die Beifahrertür öffnete.
Zum Stehen kam ich mit dem Reifen an der Fensterkurbel der Tür. Das war knapp!
Viele Grüße

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich bin Postbotin und da mit dem Rad unterwegs. Ständig wird einem die Vorfahrt genommen besonders wenn man grüne Ampeln überqueren will wird man oft übersehen :(

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Die Autofahrer sind viel zu schnell unterwegs! Ich wurde angefahren und dann auch noch wüst beschimpft.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Mich hätte beinahe ein LKW überrollt.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

mir fuhr fast einer von der Seite rein weil er aus einem Hof einfach auf die Strasse fuhr und ich gerade noch so ausweichen konnte:-(

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Vom Auto übersehen worden, konnte aber noch in den Graben ausweichen

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

beim abbiegen im Straßenverkehr habe ich mit dem Rad schon mehrere kritische Situationen erlebt

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ein Autofahrer hatte einfach nicht auf die rote Ampel geachtet, weil er aus dem Seitenfenster nach den Straßennamen sah!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ein LKW hatte mir mal die Vorfahrt genommen, zum Glück habe ich mein Rad noch rechtzeitig abbremsen können.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Wenn man zu spät im Urlaub zum Fahrradverleih kommt, muss man das nehmen, was übrig bleibt. Das ist stellenweise gar nicht so lustig, wenn sich heraus stellt, dass die Bremsen nicht richtig funktionieren. Da heißt es vorsichtiger als sonst und vorausschauend fahren!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Was mir kürzlich erst passiert ist: Ich war mit meinem Fahrrad auf dem Bürgersteig (ich war natürlich abgestiegen) und wollte mir bei einem Kiosk was kaufen. Da kam so ein Kamikaze Radfahrer angerast und ist mir in den Hinterreifen gefahren. Es ist niemandem was passiert, aber mein Hinterrad hat jetzt ne acht. Na toll. Der Typ ist einfach weggefahren und ich hab den Schaden. Jetzt muss ich zur Fahrradwerkstatt. Tja, so ist der Alltag als Radfahrer.
Ich finde eure Aktion echt klass und gerade die Leuchten könnte ich gutgebrauchen, meine geben so langsam den Geist auf. Drücke allen hier ganz fest die Daumen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Das ist schon lange her. Da war ich noch ein Kind und wie Kids eben so sind, früher wie heute, immer wild im Straßenverkehr unterwegs. Ich also "volle Kraft voraus" mit meinem wunderschönen grünen Fahrrad, wollte in die Einfahrt auf den Hof meiner Großeltern abbiegen und...

fahre mit dem Vorderreifen genau in die Rille eines Enwässerungsgullis.

Vorderrad bleibt stecken und ich mache einen RiesenSalto über den Lenker, voll auf den Kopf.

Gleich ne fette Platzwunde, aber trotzdem Glück im Unglück. Vorderrad vom Fahrrad auch gleich kaputt.

Es muss also nicht immer ein anderer Verkehrsteilnehmer sein, der einen gefährdet. Gefahren lauern durchaus auch woanders ;-)
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Als Radfahrer kenne ich die ganzen vorangegangenen Situationen nur zu gut. Die brenzligste Lage in der ich mich befand war vor ca. einem Jahr, als mir wie aus dem Nichts ein unangeleinter Hund vor das Fahrrad lief und ich mit einer Vollbremsung über Lenker und Hund flog. :-( Ich hatte ja glücklicher Weise einen Helm auf und habe somit schlimmeres verhindert. Eine Rippenprellung, Schrammen und weitere kleine Besseren ließen sich allerdings nicht verhindern. Was ich vielleicht an dieser Stelle erwähnen sollte, ich bin im Allgemeinen eine vorsichtige Radfahrerin, aber in vielen Situationen bringt auch die größte Vorsicht nichts. Gegenseitige Rücksichtnahme wäre hier das Stichwort, ganz egal ob von Autofahrern, Radfahrern, Fußgängern und Tierbesitzern. ;-)
Ich wünsche allen hier noch einen schönen Tag. LG

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Autofahrer fährt bei rot über die Ampel

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Autofahrer, die aus Seitenstraßen kommen, ohne auf Radfahrer zu achten..

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Im letzten Jahr waren mein Mann und ich mit dem Fahrrad von einem Weinfest abends zurück nach Hause. Auf dem Weg begegneten wir einem Radfahrer, der ziemlich auf dem Rad taumelte und vermutlich einiges zu viel getrunken hatte. Wir sprachen ihn freundlich an und empfahlen ihm sein Rad nach Hause zu schieben, damit er sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährde. Er hat erstaunlicherweise einsichtig aufgenommen und stieg vom Rad ab. Weil er wirklich nett war entschlossen wir uns dazu ihn die letzten Meter sicherheitshalber nach Hause zu begleiten. Meiner Meinung nach müsste es auch im Fahrradverkehr ein viel härteres Gesetz bezüglich der Promillegrenze geben!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Fahrradkuriere ohne Rücksicht auf rote Ampeln, Fußgänger, rechts vor links, Einbahnstr. und, ganz besonders, andere Radfahrer...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Als Fahrradfahrer rechts abgebogen neben mir ein LKW er übersah mich fast wegen seinem toten Winkel

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich habe dieser Woche wegen einer kleinen Strassenputzmaschine in die Eisen gehen müssen. Der Fahrer lenkte das Fahrzeug über den Radweg um dann einzuparken. Er hat mich angeblich wegen des toten Winkels nicht gesehen... Ich fuhr jedoch schon eine paar Meter (ca. 300m) auf dem Radweg hinterher.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

In jungen Jahren rechts vor links nicht beachtet (von da kam normalerweise nie ein Auto) und einfach über die Kreuzung gefahren. Leider kam diesmal von rechts ein Polizeiauto xD
Aber da diese selbst langsam machen mussten um rechts vor links zu beachten, ist zum Glück nichts passiert. Allerdings durfte ich mir von den Herren eine kleine Belehrung anhören (:

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

bei mir hat auch ein Rechtsabbieger meine Vorfahrt mißachtet, über Auto geflogen.
is immer nochn Trauma da. meine verletzte Hand wird auch nie wieder gesund... :(

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich bin schon mal Abend fast mit einem alleine rumlaufenden und unbeleuchtetem hund trotz fahhradlicht zusammengestoßen.
Ein neues licht sowie fahrradschloss wären für mich perfekt.
Ich fahre auch so gut 40-50km rad jede woche (Arbeit und freizeit)

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich bin mit unseren Kindern Rad gefahren und der Fahrradweg kreuzte eine Autobahnauffahrt. Wie immer habe ich mich auf der Seite aufgehalten, aus der der Verkehr kommt, um meine Kinder etwas abzuschirmen. Unsere Ampel zeigte grün und wir überquerten die Strasse, als plötzlich ein Auto von links um die Ecke schoss, er hatte es wohl besonders eilig und seine rote Ampel ignoriert. Mit quietschenden Reifen kam er direkt neben mir zum stehen, so nah, das ich merken konnte, wie die Stoßstange meine Hose streift. Mir schlug das Herz bis zum Hals und die Kinder waren regelrecht geschockt. Ich war nur froh, dass nichts passiert ist

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Hallo Liebes Team, sehr gerne würde ich am Gewinnspiel teilnehmen 😙 Drücke ganz fest die Daumen ✊ ✊ ✊ Toi Toi Toi 👍

Meine brenzlige Situation war ziemlich gefährlich, mir wurde rechts vor links genommen und das Auto hat mich angefahren :(

Ich hatte Glück im Unglück

Hoffe ich habe diesmal Glück; )

Euch wünsche ich weiterhin viel Erfolg und schöne Grüße Katharina 😙 p.s Gerne bei Euch versichert.....

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Wohne in einem Dorf und wenn man auf dem Radweg an der Hauptstrasse entlang fährt hat man echt Glück, wenn man nicht von einem Auto die Vorfahrt genommen bekommt die aus dem Ort herausfahren , bin schon mehrmals deshalb vom Rad runter . Ist echt gefährlich

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich fahre jeden Tag mit dem Rad und es vergeht kein Tag, an dem ich nicht mindestens einmal scharf bremsen muss. Da gibt es die aufs Handy starrenden Fußgänger, die ohne zu schauen, den Fahrradweg überqueren oder rechtsabbiegende Autos, die gerne den geradeaus fahrenden Radfahrer übersehen.
Meine brenzligste Situation war leider nicht nur brenzlig, sondern schon brandgefährlich. Ich fuhr an einem parkenden Auto vorbei, das nicht gerade erst eingeparkt worden war. Der Fahrer öffnete die Tür und holte mich vom Rad. Die Türkante traf meinen Unterschenkel und verschob mir den Muskel. Das ist jetzt fast genau 6 Jahre her. Der Muskel ist bleibend verschoben.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Brenzlig fand ich es als mir auf einer großen Kreuzung zwischen vielen Autos die Kette vom Rad abgesprungen ist.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

mir hat ein Autofahrer meine vorfahrt genommen!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Tausendmal passiert.... fahr da so auf der Strasse daher, zuerst kommt der Ball und dann das Kind hinterm Ball hergerannt, konnte gerade noch bremsen, hab einen kleinen halben Überschlag gemacht, Ball und Kind unverletzt, Rad und ich hatten ein paar Schrammen, glimpflich verlaufen :D
Aber sowas passiert leider immer noch zu oft :(

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Letzten Winter also vor ein Jahr bin ich auf dem radweg gefahren und es lag Schnee ❄ wollte mit der Bremse hinten bremsen und habe aber vorne gebremst da bin ich auf den Mund gefallen weil das Rad vorne weckrutschte das tat weh

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Einen Frontalzusammenstoß mit einem anderen Radfahrer, der den Radweg in falscher Richtung nutzte. Zum Glück ist außer einer Platzwunde nichts weiter passiert.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

da ich nur mit dem rad unterwegs bin passieren mir häufig solche situationen . gerade eine strasse am kindergarten die normal nur einseitig zu befahren ist wird beidseitig benutzt wo man dann auch schon mal in die botanik muss wenn man sich nicht dauerhaft die radiesschen von unten anschauen will mit kinderanhänger nicht so toll

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Beim rechts abbiegen wurde ich fast von einem LKW übersehen, konnte aber nich rechtzeitig abbremsen.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Mich hat mal beim Abbiegen ein Auto so stark geschnitten, dass ich nur mit Mühe nicht vom Rad gefallen bin. Den Fahrer hat das wenig bekümmert ...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Das schlimmste was ich mal mit dem Fahrrad 🚲 erlebt habe war als ich eine strasse nach nem Fahrradweg überqueren wollte stand am Zebrastreifen das eine Auto hielt an wollte die strasse überqueren da kam ein andres Auto von der andren Seite und rammte das Hinterteil vom Fahrrad 🚲 noch Felge verbogen ich hin gefallen knie auf seit dem bin ich vorsichtiger geworden obwohl es nicht meine schuld war manche fahren einfach schauen nicht mal meno

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich fahre sehr viel Rad und erlebe auch häufig sehr brenzlige Situationen, neulich ist ein Kind mit seinem Roller in der falschen Richtung auf dem Radweg gefahren und wäre fast mit mir kollidiert, ich habe mich sehr doll erschrocken, konnte zum Glück aber noch ausweichen. Ich mache sehr gerne hier mit bei dieser schönen Gewinnaktion:-)*smile !!!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich wurde beim Passieren einer Bushaltestelle von einem hinter mir einkehrenden Bus zwischen Bordsteinkante und eben diesem Bus eingeklemmt. Mein Rad war anschließend Schrott und der Bus fuhr ungestört weiter.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Erst gestern wieder wurde mir von einem PKW-Fahrer die Vorfahrt genommen, war sehr knapp!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Habe es in meiner Stadt immer wieder, dass abbiegende Autos nicht auf Fahrradfahrer achten. Ohne meine Aufmerksamkeit wäre ich schon in viele Unfälle verwickelt worden.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

man wird regelmäßig angehupt, wenn man auf einer normalen Straße fährt (obwohl kein Fahrradweg daneben ist) Wo soll man sonst fahren? Im Straßengraben?!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

als Rennradlerin bin ich an brenzlige Situationen fast schon gewöhnt, aber ich bin einmal beinahe unter einen Traktor geraten, der geblinkt hat aber gar nicht abbiegen wollte ! Toller Trick!

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Bei uns in Heppenheim hört in Mitte Heppenheim der Radweg einfach auf und man muss als Radler auf die stark befahrene Hauptstraße mit riesiger Kreuzung fahren. Dort ist man dann oft den Lkws und Autos völlig ausgeliefert, von denen man leicht übersehen wird. Das ist wirklich ein untragbarer Zustand. Mittlerweile steige ich ab und laufe die 100-200 m zu Fuß und schiebe mein Rad, das fühle ich mich sicherer.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Mein brenzligste Situation war als ich mit dem Fahrrad auf einem Waldweg unterwegs war und mir dann in einer Kurve ein Auto entgegenkam. Ich konnte einem Zusammenprall nur dadurch verhindern das ich ins Feld abbog und dort stürzte. Zum Glück hatte ich einen Helm auf der schlimmeres verhinderte.

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Ich erlebe als Radfahrer leider jeden Tag brenzlige Situationen. Ob es nun ein Auto ist, was ohne zu gucken abbiegt, obwohl ich grün habe; mir Radfahrer auf der falschen Radseite entgegen kommen, in einem Affentempo und mich dann auch noch beschimpfen, da wird einem oft richtig bange...

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Fahrradstadt Münster, als Radfahrer an den vielen Kreiseln im Stadtgebiet achten die Autofahrer beim Rechts abbiegen selten auf Radfahrer, so dass ich bisher mit viel Glück Stürze auf diverse Motorhauben vermeiden konnte.

Oh.... Es schoss einer rückwärts raus und ich musste so in die Bremsen gehen das ich über den Lenker geflogen bin 😔

Mich hat mal ein Autofahrer fast vom Rad geholt, ging aber zum Glück gerade nochmal gut.

Eines Abends nach Hause gefahren und trotz Leuchten, vom Auto übersehen worden.
Zum Glück war da noch ein Stück Wiese wo Ich hinfallen konnte😔😁
Aber nichts schlimmeres passiert😉

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen