Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Unfallversicherung

Unfallversicherung 

Der ERGO Unfallschutz ist viel mehr als eine reine finanzielle Absicherung. Unsere Unterstützung orientiert sich an Ihrer Lebenssituation und am Grad Ihrer Verletzung. Wir organisieren die Hilfe, die Sie brauchen. Infos zum ERGO Unfallschutz und einen Beitrags-Rechner gibt es hier.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

5.11.2015

Empfehlen Drucken

Rollstuhlbasketball hautnah erleben

Rollstuhlbasketball hautnah erleben

Einmal den Blickwinkel ändern und erleben, was es heißt, aus dem Rollstuhl heraus sportliche Höchstleistungen zu erbringen. Das konnten 14 Nachwuchsführungskräfte aus dem Vertrieb der ERGO in Hamburg hautnah erfahren. Sie traten gemeinsam mit den Rollstuhlbasketball-Profis der BG Baskets Hamburg zu einem Mixed-Turnier an, das an Spannung und Spaß kaum zu überbieten war. Das Turnier war Teil eines Workshops zum Thema Unfallschutz.



Sport sei eine wichtige Komponente im Engagement für Inklusion, stellte die Initiatorin der Veranstaltung Manja Liebrenz (Leiterin Vertriebsunterstützung/Verkaufsförderung Unfall bei ERGO) bei ihrer Begrüßung fest. Eine sehr zutreffende Aussage, wie der Nachmittag eindrucksvoll unter Beweis stellte.

 

Souverän die Behinderung meistern

 

Schon zu Beginn stellten die Rollstuhlbasketball-Profis eindrucksvoll ihr sportliches Können unter Beweis. Was dann folgte, war Sport, Spaß und gelebte Inklusion par excellence. Engagiert und mit vollem Einsatz kämpften die gemischten Teams um jeden Ball und feierten jeden gelungenen Korbwurf – angefeuert von den Spielern an der Seitenlinie. Gewinner waren an diesem Nachmittag in Hamburg alle.

 

Was Erwachsene nicht zu fragen wagen

 

Dass zeitgleich auch die Ferienkinder aus dem kidz-playground Hamburg zu Gast waren, erwies sich als glücklicher Zufall. Denn die Kinder, die mit Begeisterung und großen Augen das Treiben auf dem Spielfeld verfolgten, löcherten die geduldigen Profi-Sportler mit ihren unbefangenen Fragen, die sich Erwachsene kaum zu stellen gewagt hätten. Warum die Beine der Spieler so dünn sind, und wie eine Prothese funktioniert, sind nur zwei von vielen Beispielen.

 

Mit Unterstützung den Alltag meistern

 

Manja Liebrenz und Renate Wiese von ERGO dankten den Spielern der BG Baskets Hamburg zum Abschluss noch einmal für ihr großartiges Engagement und die spontane Bereitschaft, ohne die dieses einmalige Erlebnis nicht möglich gewesen wäre. Auch Jörg Freiesleben von der ERGO Beratung und Vertrieb AG war angetan von der Veranstaltung: „Wir könnten für unsere Nachwuchsführungskräfte im Vertrieb das Thema Inklusion auf diese Art und Weise erlebbar machen.“

 

Dass ein starker Versicherungspartner für die Zeit nach einem Unfall eine wichtige Rolle spielt, betonte Anthony Kahlfeldt vom Deutschen Rollstuhl-Sportverbands e.V. (DRS), Kooperationspartner von ERGO. Und auch die Aktiven wiesen darauf hin, wie wichtig auch eine finanzielle Unterstützung ist, um nach einem Unfall zurück in den Alltag zu finden.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen