Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Empfehlen Drucken

3.5.2017
„ERGO sollte menschlich bleiben“

Stefan Klein-Backes„Warum gibt ERGO so viel Geld für Fernsehwerbung aus?“ fragt sich Stefan Klein-Backes aus Kaiserslautern schon seit 2001 – dem Jahr nämlich, in dem ERGO „sein Versicherer“ wurde. Zunächst nur als Anbieter seiner Risikolebensversicherungen, inzwischen aber auch als Anbieter sämtliche Sachversicherungen, die der heute 56-jährige Familienvater für sich und seine Lieben abgeschlossen hat.

 

Ab sofort kann Stefan Klein-Backes diese Frage – und noch viele weitere – direkt an die richtigen Stellen bei ERGO adressieren. Denn als frischgebackenes Mitglied im ERGO Kundenbeirat wird er während seiner dreijährigen Amtszeit regelmäßig zum Austausch mit ERGO Führungskräften und Fachleuten nach Düsseldorf reisen.

 

Seine Motivation für diese zeitraubende Tätigkeit? „Ich möchte mithelfen, die Produkte und Dienstleistungen meines Versicherungsanbieters immer weiter zu verbessern“, sagt Klein-Backes, der hauptberuflich als Streckenüberwacher bei der Deutschen Bahn arbeitet, sich ehrenamtlich aber ohnehin stark engagiert – als Notfallseelsorger. Seine Vision für die Zukunft von ERGO? „Mögen die Marktanteile weiter wachsen – aber vor allem: Möge das Unternehmen weiter menschlich bleiben.“

 

Steckbrief: Stefan Klein-Backes, 56

 

Ihr Beruf? Streckenüberwacher bei der Bahn
Wie lange sind Sie Kunde bei ERGO? Seit 2001 mit Risikolebensversicherungen, seit 2010 mit Sachversicherungen
Warum engagieren Sie sich im ERGO Kundenbeirat? Ich möchte mithelfen, Produkte und Dienstleistungen weiter zu verbessern – vor allem: sie noch verständlicher zu machen.
Was sollte ERGO verbessern? Ich finde gut, dass modulare Produkte auf dem Vormarsch sind – doch warum gibt es als zusätzlichen Kaufanreiz keine Bündelungsrabatte?
Wie nehmen Sie ERGO heute wahr? Als sehr großen und durchaus sympathischen Anbieter. Ich habe bislang nur gute Erfahrungen gemacht.
Wie möchten Sie ERGO 2022 wahrnehmen? Das ist natürlich schwer zu sagen, aber ich denke: In fünf Jahren wird ERGO weitere Marktanteile gewonnen haben und hoffentlich noch genauso menschlich bleiben, wie ich die Firma bislang wahrnehme.

 

Zurück zur Übersicht...