Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Empfehlen Drucken

15.5.2017
„Moderne Kundin? Auf mich trifft das zu!“

Jennifer RiedelSind meine Familie und ich im Schadensvoll vollständig und gut versichert? Woher weiß ich, dass es keine Lücken in unserem Schutz gibt? Fragen wie diese haben Jennifer Riedel bewogen, sich im ERGO Kundenbeirat zu engagieren: „Ich möchte mithelfen, dass die Versicherten noch mehr Transparenz darüber bekommen, was alles in einem Produkt abgedeckt ist und was nicht.“

 

Sie selbst musste bereits die „unschöne Erfahrung“ machen, dass sie weniger über ein Produkt wusste, als sie zuvor geglaubt hatte: „Mein Mann und ich haben versehentlich ein geliehenes Motorrad beschädigt und wähnten uns dagegen versichert“, erzählt die 28-Jährige: „Doch als wir den Schaden unserer Haftpflicht meldeten, verweigerte diese die Zahlung, weil geliehene Gegenstände und Freundschaftsdienste nicht versichert seien.“ Auch wenn sich der Schaden auf überschaubare 300 Euro belief: Jennifer Riedel fühlte sich verunsichert und verärgert. Und sie beschloss, sich künftig vor dem Abschluss einer Police besser zu informieren – aber auch von ihrem Anbieter deutlich mehr Transparenz einzufordern.

 

„Die beste Beratung leistet immer noch das persönliche Gespräch“, findet die Studentin aus Nordhessen, die sich grundsätzlich aber als „durchaus online-affin“ bezeichnet. Auch in Versicherungsbelangen recherchiert sie gerne ausgiebig online und vergleicht Konditionen und Leistungen, doch die Feinheiten einer Police lässt sie sich vor Abschluss noch von einem Berater erklären: „Damit bin ich wohl ein Prototyp dessen, was ERGO den modernen Kunden nennt.“

 

Steckbrief: Jennifer Riedel, 28

 

Ihr Beruf? Studentin.
Wie lange sind Sie Kunde bei ERGO? Seit 2010, als wir für meinen Mann, der Berufssoldat ist, eine Risikolebensversicherung brauchten.
Welche Verträge haben Sie? Wir stellen peu à peu sämtliche Versicherungen auf ERGO um.
Warum engagieren Sie sich im ERGO Kundenbeirat? Durch einen Disput mit meiner Haftpflichtversicherung wurde mir bewusst, wie wenig ich über die Modalitäten meiner einzelnen Policen eigentlich wusste. Das hat mich bewogen, mich in diesem Gremium zu engagieren: Ich möchte mithelfen, dass ERGO noch transparenter wird.
Was sollte ERGO verbessern? Noch besser informieren, was alles von den Produkten abgedeckt wird und was nicht.
Wie nehmen Sie ERGO heute wahr? Ich weiß, dass ERGO ein traditionsreiches Unternehmen ist. Und dennoch empfinde ich den Anbieter als modern und jung. Gut gefallen hat mir zum Beispiel der Zuschuss der DKV zu einem Fitnessarmband meiner Wahl. Das trifft genau den Geschmack von jungen Kunden wie mir, die viel Sport treiben.
Wie möchten Sie ERGO 2022 wahrnehmen? Als Anbieter, der die Belange der jungen Versicherten weiterhin so gut im Blick hat. Das betrifft natürlich auch das Thema Digitalisierung, das unserer Lebenswelt sehr entgegen kommt. Persönliche Beratung möchte ich dennoch nicht missen. Ein moderner Versicherer ist auf allen Kanälen für mich da.

 

Zurück zur Übersicht...