Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Empfehlen Drucken

SV Babelsberg 03

Das Team vom SV Babelsberg 03

 

von Jim Decker

 

Cem Efe schwärmt. „Der Klub und der Trainer sind mir super sympathisch“, betont der Trainer des SV Babelsberg 03. „Es gibt da eindeutig Parallelen zu uns. Das ist ein Verein zum Anfassen.“ Gemeint ist Efes wohl prominentester Gegner in der kommenden Saison. Am 20. August kommt der Bundesligaaufsteiger SC Freiburg mit Cheftrainer Christian Streich nach Potsdam.

 

Efe habe es schon immer imponiert, wie der Klub aus dem Breisgau arbeite. „Klein, aber gesund. Genau wie wir. So haben die es sogar in die erste Liga geschafft“, beschreibt er. Tatsächlich ist das eine Gemeinsamkeit. 2001 schaffte es Babelsberg mit dem gleichen Prinzip in die zweite Liga. Danach war der Klub aus Brandenburg lange drittklassig. Ein Vorteil? „Naja“, wiegelt Efe ab. Die Mannschaft sei aktuell ja schließlich eine ganz andere, als damals. „Aber wir haben auch jetzt noch Spieler, die schon als Jugendspieler in Bundesliga-Kadern gestanden haben.“ Der Trainer wirkt angriffslustig. „Natürlich ist das ein Tag, den die Jungs genießen sollten“, sagt er. Freiburg sei schließlich zurecht Erstligist. Trotzdem sei es nicht der FC Bayern oder Borussia Dortmund.

 

10.000 Zuschauer können ins Stadion

 

„Das ist natürlich ein Gegner, der dann unbedingt zeigen will, dass er in die Bundesliga gehört.“ Efes Rezept dagegen: „Schnell spielen, mit Zug zum Tor. Die Mannschaft muss einen großen Aufwand betreiben. Dann kann so etwas passieren wie damals mit dem Berliner AK.“ Der schlug einst die TSG 1899 Hoffenheim mit 4:0. Damit das gelingt hofft Efes auf viele Zuschauer. 10.000 könnten in das Karl-Liebknecht-Stadion kommen. „Das sieht dann aus wie 15.000“, sagt Efe. „Wir wollen den Leuten schließlich etwas bieten.“

 

Vereinswebsite: babelsberg03.de

 

zurück zur Übersicht