Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Empfehlen Drucken

Rot-Weiss Essen

Das Team von Rot-Weiss Essen

 

von Jim Decker

 

Die Erwartungen bei Rot-Weiss Essen hängen traditionell höher als anderswo. Der Klub aus dem Ruhrpott ist so etwas wie der Inbegriff von Tradition. Die Meisterschaft von 1955 ist Kult bei RWE. Ebenso wird der „Boss“ der deutschen Weltmeistermannschaft von 1954 verehrt. Helmut Rahn wurde in Essen geboren, spielte acht Jahre lang Fußball, und starb schließlich dort.

  

„RWE zieht einfach“, bestätigt Benjamin Baier. Der 28-Jährige ist als Kapitän quasi der Nachfolger Rahns. Doch aktuell steckt RWE in der Regionalliga fest. Im vergangenen Jahr drohte lange der Abstieg. Mit Arminia Bielefeld kommt jetzt wieder Bundesliga-Fußball in das Stadion an der Hafenstraße. „Gegen Fortuna Düsseldorf haben wir im vergangenen Jahr ja ein gutes Spiel gemacht. Die hatten wir am Rande einer Niederlage“, erinnert sich Baier. Das Aus kam trotzdem – im Elfmeterschießen. „Die Chancen gegen Bielefeld sind natürlich größer als gegen die Bayern“, sagt der Kapitän. An einem guten Tag sei durchaus ein Sieg drin. „Gerade, weil wir alle ja mal höher gespielt haben.“

 

Viele Spieler aus höheren Ligen

 

In der Tat leistet sich Essen viele Spieler aus höheren Ligen. Stürmer Frank Löning zum Beispiel lief mehr als 100-mal in der zweiten Bundesliga auf. Mittelfeldspieler Timo Brauer kickte zwei Jahre lang in der österreichischen Bundesliga. Trotzdem setzt Baier vor allem auf die Fans. „Wenn das Ding ausverkauft ist, herrscht hier eine Atmosphäre, die einem den letzten Kick geben kann.“ Die 20.000 Plätze dürften gegen Bielefeld besetzt sein. Schließlich kommen selbst zu Spielen in der vierten Liga regelmäßig mehr als 7.000 Anhänger. „Das“, sagt Benjamin, dessen älterer Bruder Daniel beim Bundesligisten FC Augsburg kickt, „ist für den Gegner sehr unangenehm.“

 

Vereinswebsite: www.rot-weiss-essen.de

 

zurück zur Übersicht