Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

Empfehlen Drucken

Meine Motivation zur Entwicklung und
zum Bau einer Strumpf-An- und ausziehhilfe

Von Klaus-Peter Beer

 

Klaus-Peter BeerAls ehemals betroffener Patient (MTB-Unfall) habe ich verzweifelt nach einer geeigneten Strumpf-An- und ausziehhilfe gesucht. Durch meine akute bewegungsmotorische Einschränkung konnte ich die einfachsten Dinge, wie alleine Strümpfe an- und ausziehen, nicht mehr bewältigen. Ständig war ich auf die Hilfe anderer angewiesen.

 

Meinen Tagesablauf konnte ich nicht mehr allein bestimmen. Meine Abhängigkeit war also vorprogrammiert! So konnte und durfte es nicht bleiben!

 

Fortan beschloss ich, die auf dem Markt befindlichen Strumpf-An- und ausziehhilfen einer gründlichen Prüfung in der Funktion, der Verarbeitungsqualität und des Designs zu untersuchen. Durch meine vergleichenden Analysen war ich im Ergebnis derartig motiviert eine neue, bessere Strumpf-An- und ausziehhilfe zu entwickeln, die in allen Belangen Maßstäbe setzen soll.

 

Ich wollte weg von den animalisch anmutenden Hilfsgeräten, hin zu einem Produkt mit 100prozentiger Funktion, mit hoher Verarbeitungsqualität und ansprechendem Design.

 

Dabei war es mir wichtig, prägnante Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln,  um die Handhabung für Betroffene so sicher und einfach wie möglich aufeinander abgestimmt, zu schaffen. In dieser Zeit war ich selber mein bestes „Versuchskaninchen“. Ich konnte also unter realen Alltagsbedingungen die schrittweise Entwicklung obigen Gerätes selbst immer wieder kritisch überprüfen und korrigieren.

 

Nach einjähriger Entwicklungsarbeit (Feb. 14) war das Produkt serienreif. Es entstand eine Strumpf-An- und ausziehhilfe, die das Prädikat „Hand und Fuß“ für sich in Anspruch nehmen kann. Diese Wertschätzung hat ein Betroffener spontan geäußert, als er das Gerät näher betrachtet und ausprobiert hatte.

 

Mussten die Patienten/Betroffenen meine Strumpf-An- und auszhiehhilfe damals noch beidhändig bedienen, so ist es heute möglich, auch für einseitig gelähmte (Schlaganfall) Patienten, problemlos benutzen zu können. Selbst im Stehen können die Betroffenen ohne Zuhilfenahme der Hände die Strümpfe an- und ausziehen.

 

Kritische Hinweise und Tipps habe ich gerne angenommen, um das Produkt perfekt zu gestalten. Durch den Manufakturcharakter meiner Fertigung bin ich auch in der Lage, individuelle, auf den Patienten abgestimmte, Lösungsansätze und Sonderanfertigungen anzubieten.

 

Selbst als Therapiegerät wird es von den Betroffenen deshalb gern genutzt, weil die Pendelbewegungen der Füße und der Knie aktiv simuliert werden können. Grob- und feinmotorische Bewegungsabläufe sind nach orthopädisch-chirurgischen Eingriffen wieder erlernbar.

 

Meine Produkte werden in ca. 80 Prozent Handarbeit gefertigt. Selbst für Kinder können wir die passenden Strumpf-An- und auszhiehhilfen herstellen. Inzwischen arbeiten an meinem Produkt auch „beschützende Werkstätten“ und andere soziale Einrichtungen kooperativ und konstruktiv mit.

 

In der Patentoffenlegungsschrift DE 102013101788A1 vom 28.08.2014 und in der ergänzenden Gebrauchsmusterschutzeintragung Nr. 202015105486 vom 23.10.2015 sind die dokumentierten Alleinstellungsmerkmale explizit dargestellt. Die Strumpf-An- und ausziehhilfe ist zum jetzigen Zeitpunkt, was die Funktion, Verarbeitung und Design anbetrifft, “Stand der Technik“. Inzwischen sind wir auch auf dem EU-Markt angekommen. Der Vertrieb erfolgt derzeit ausschließlich online.

 

Unsere Kernkompetenzen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • made in Germany
  • Hilfsprodukte zur Selbsthilfe
  • Handarbeit bei ständiger Qualitätskontrolle
  • Norm- und Einzelgerätebau (Sonderanfertigung)
  • ortsnahe Vernetzung
  • regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit Betroffenen
  • zeitlich begrenzte Überlassung meiner Produkte bis zur Genesung der Reha-Patienten
  • Unterstützung der Vereins Mukoviszidose e.V. im Rahmen einer Weihnachtsaktion

Weitere Hintergrundinformationen und Referenzen (s. Gästebuch-Einträge) können Sie gerne meiner Homepage www.pbinnova.de oder diesem YouTube-Video entnehmen.