Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Karriere bei ERGO

Karriere bei ERGO

Ob Azubi, Student, Berufseinsteiger oder Berufserfahrener, bei ERGO finden Sie viele Möglichkeiten, sich einzubringen, sich zu entwickeln – und Ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

12.8.2015

Empfehlen Drucken

ERGO Youth Exchange: „Der gehört zu uns!“

Beim ERGO Youth Exchange sind internationale Freundschaften entstanden.

Sie hatten sich noch nie gesehen – aber als Matteo aus Mailand durch die Schleuse am Flughafen kam, wusste Gastfamilie Ratzmer sofort: „Der gehört zu uns.“ Und die Chemie stimmte wirklich, hier und auch bei den anderen neun Tandems unseres ersten Jugendaustausches. Das war am vergangenen Freitag bei der Abschlussveranstaltung des ERGO Youth Exchange (EYE) in Düsseldorf ganz deutlich zu spüren.

 

Die acht Mädchen und zwei Jungen aus unterschiedlichen ERGO Standorten Deutschlands und ihre Gastgeschwister aus Litauen, Polen, Italien und Lettland mochten sich gar nicht mehr voneinander trennen (siehe Bildergalerie weiter unten). Die jungen Menschen sind allesamt Kinder von ERGO Mitarbeitern. Wer woher kam war weder auf den ersten noch auf den zweiten Blick zu sehen. Alle sprachen lebhaft auf Englisch miteinander. Auch die Gasteltern konnten keine kulturellen Unterschiede feststellen – „Es sind eben alles Teenager,“ war das einhellige Urteil. Und die haben den Sommer genossen: Freibad, Kirmes, Fußball. Den Gast aus dem Ausland den Freunden vorstellen war übrigens für alle Jugendlichen das Beste am Austausch.

 

Partner des ERGO Youth Exchanges war der AFS

 

Für die gute Chemie hatte Barbara Bretschneider vom ERGO Youth Exchange-Partner AFS (Interkulturelle Begegnungen) eine Erklärung: „Wir wählen die Tandems sehr sorgfältig aus. Neben Alter und gemeinsamen Hobbys spielen vor allen Dingen unsere Erfahrung und unser Bauchgefühl eine Rolle. Bei ERGO hat es gut gepasst und wir haben in den drei Wochen keinen Hilferuf bekommen.“ Zu der geringen Anzahl an Jungen in dem Programm sagte sie: „Das ist immer so. Mädchen in dem Alter sind mutiger als Jungs.“

 

Jugendaustausch öffnet Augen und Horizont

 

Die Erwartungen der beiden ERGO Organisatorinnen Bianca Boudein und Anja-Christina Schwenck hat der erste Teil des ERGO Youth Exchange noch übertroffen. „Ein Austausch in dem Alter öffnet die Augen und den Horizont. Das haben wir beide persönlich erlebt und diese Erfahrung wollten wir weitergeben,“ sagte Bianca Boudein. Und Anja-Christina Schwenck ergänzte: „Wir sind sehr optimistisch, dass der Gegenbesuch ein ebenso großer Erfolg wird. Hier wurden Freundschaften fürs Leben geknüpft und die internationale ERGO Familie ist so anfassbar geworden. Wir hoffen, dass wir das Programm bei ERGO etablieren können und dieser internationale „spirit“ sich multipliziert!“ 

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Bilder vom ERGO Youth Exchange 2015


Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen