Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

26.9.2014

Empfehlen Drucken

Wir bauen eine Wetterstation

Wir basteln einen Hygrometer.

Wer wissen möchte, wie das Wetter wird, kann sich eine digitale Wetterstation besorgen. Manche Modelle geben für mehrere Tage im voraus eine Wetterprognose ab. Einige zeigen zudem die Luftfeuchtigkeit (Hygrometer) und den Luftdruck (Barometer) an. Für alle die Spaß am Basteln haben, gibt es hier eine Anleitung: Hygrometer und Barometer zum Selberbauen.

 

Was ist Luftdruck?

 

Als Luftdruck bezeichnen wir den Druck, den die Luft auf unsere Erde ausübt. Mit Hilfe eines Barometers misst man die Veränderung des Luftdrucks. Der Luftdruck wird in der Einheit Pascal angegeben. Der Luftdruck spielt für das Wetter eine große Rolle. Fällt das Barometer zieht ein Tiefdruckgebiet heran. Ein Tiefdruckgebiet bringt Wolken mit, es kann regnen.

 

Was ist Luftfeuchtigkeit?

 

In unserer Umgebungsluft ist immer auch Wasserdampf vorhanden - auch wenn wir diesen nicht sehen können. Ein Hygrometer ist ein Messgerät, mit dem man die Luftfeuchte messen kann. Tatsächlich bedeutet eine hohe Luftfeuchtigkeit aber nicht unbedingt, dass es regnen wird. Von hoher Luftfeuchtigkeit sprechen Meteorologen nicht dann, wenn es stark regnet, sondern wenn viel Wasserdampf in der Luft liegt. Wenn die Luftfeuchtigkeit sehr groß ist, empfinden wir es deshalb als schwül. Einen sehr spannenden Artikel dazu gibt es bei ntv.de: Wie feucht ist die Luft bei Regen?

 

Barometer und Hygrometer zum Selbstbauen

 

Wer Spaß daran hat, zu basteln, kann sich Hygrometer und Barometer ganz einfach selbst bauen. Wir haben uns insprieren lassen von einer Anleitung im Sagen Forum.

 

Wetterstation: Diese Materialien wrden benötigt. 

 

Benötigt werden dazu:

 

2 Holzspieße

 

1 Marmeladenglas o.ä.

 

1 Luftballon (nicht zu klein)

 

1 Kiefernzapfen

 

2 Holzbretter

 

Kordel oder Gummiband

 

Schere, Kleber, Klebestreifen, Filzstift

 

Schritt 1: Holzteile verleimen und/oder verschrauben

 

Zunächst werden die beiden Holzbretter im 90 Grad Winkel miteinander verklebt und/oder (für besseren Halt) miteinander verschraubt.

 

Die beiden Bretter werden im 90 Grad Winkel verleimt oder verschraubt.

 

Schritt 2: Hygrometer

 

Der Kiefernzapfen und ein Holzspieß werden das Hygrometer. Kiefernzapfen öffnen sich bei geriner Luftfeuchtigkeit und schließen sich bei hoher Luftfeuchtigkeit. Den Holzspieß mit Kleber so am Kiefernzapfen festkleben, dass er diese Bewegung mitmachen kann.

 

Für das Hygrometer wird der Holzspieß am Kiefernzapfen befestigt.

 

Schritt 3: Barometer

 

Die Tülle des Luftballons abschneiden.

 

Die Tülle des Ballons abschneiden.

 

Dann den Luftballon über die Öffnung des Marmeladenglases ziehen (Achtung: Je nach Dehnung kann der Ballon wieder vom Marmeladenglas flutschen). Die Öffnung muss vollständig bedeckt sein. Den Ballon mit der Kordel oder dem Gummiband am Marmeladenglas befestigen.

 

Der restliche Ballon wird über das Marmeladenglas gestülpt.

 

Jetzt mit einem Stück Klebestreifen den Holzspieß bis zur Mitte der Marmeladenglasöffnung auf den Ballon kleben. Bei hohem Luftdruck wird die Ballon-Membran in das Marmeladenglas hineingedrückt. Dadurch hebt sich der Holzspieß. Bei niedrigem Luftdruck dehnt sich der Ballon aus, der Holzspieß zeigt nach unten.

 

Der Holzspieß wird mit Klebestreifen am Ballon befestigt.

 

Schritt 4: Befestigen und beschriften

 

Hygrometer und Barometer zum Schluss auf dem Holzbrett befestigen. Die Rückwand beschriften - fertig. Nun kann die Wetterstation aufgebaut werden. Falls Sie die Wetterstation auf die Fensterbank stellen: Bitte gut sichern. Grundsätzlich ist ein schattiges Plätzchen ratsam, da sich die Luft im Marmeladeglas durch Sonneneinstrahlung ausdehnen würde. Das würde die Messergebnisse verfälschen.

 

Barometer und Hygrometer befestigen und die Weterstation beschriften.

 

Um rechtzeitig vor Unwettern gewarnt zu sein, lohnt es sich übrigens auch, unseren SMS Unwetter-Warnservice zu abonnieren. Und wer sich vor den finanziellen Folgen von Wetterextremen schützen möchte, sollte sich unsere neue Wohngebäudeversicherung einmal anschauen.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen