Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Krankenhaus-Zusatz

Wer liegt schon gerne im Krankenhaus? Wohl niemand. Aber wenn man schon muss, können die DKV-Zusatztarife zur stationären Behandlung dafür sorgen, dass man auch als gesetzlich Versicherter zum Beispiel ein Einzelbettzimmer bekommt.

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

26.2.2015

Empfehlen Drucken

Unfall: Die heile Welt gerät ins Wanken

Rainer Wiechert vor seinem Büro.

„Ohne den Krankenhaus-Zusatztarif hätte mein Sohn Dennis jetzt sein Bein nicht mehr.“ Michael R. (48) ist sich da sicher. Die Ergänzungsversicherung hat er bereits vor 20 Jahren bei Rainer Wiechert abgeschlossen. Der ERGO Vertriebspartner betreut Michael R. seitdem und kennt ihn und seine Familie mittlerweile sehr gut.

 

„Schon bei der älteren Tochter hatte die Familie mit dieser Absicherung gute Erfahrungen gemacht", sagt Wiechert. Bei ihr wurde eine Hüftfehlstellung diagnostiziert und dank des Krankenhaus-Zusatztarifes genoss sie damals eine sehr gute medizinische Behandlung. Keine Frage, dass auch der Filius entsprechend abgesichert werden sollte.

 

Der 17-Jährige wird lebensgefährlich verletzt

 

Es war etwa vor zwei Jahren, als ein schwerer Motorradunfall die heile Welt der Familie gewaltig ins Wanken brachte. Der ERGO Vertriebspartner erinnert sich: „Dennis war auf seinem Motorrad unterwegs und übersah beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug.“

 

Der damals 17-Jährige wird auf die Wagenhaube geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt. Besonders schwer trifft es das rechte Bein des jungen Mannes. „Es wurde beim Zusammenprall regelrecht zertrümmert. Die Ärzte, die Dennis nach dem Unfall behandeln, können sein Leben retten, sehen aber für das verletzte Bein keine Rettung mehr. Es soll amputiert werden“, erzählt Wiechert weiter.

 

Wiecherts Rat: Anruf beim DKV-Gesundheitstelefon

 

Verzweifelt sucht der Vater nach einer Lösung für seinen Sohn und wendet sich in seiner Not auch an den ERGO Vertriebspartner. Wiechert kommt es so vor, als sei es gestern gewesen: „Er kam gemeinsam mit seiner Frau in mein Büro und erzählte mir von den Komplikationen und der anstehenden Amputation. Sie fragten mich, was sie bloß machen könnten, um ihrem Sohn zu helfen. Mir fiel sofort der Krankenhaus-Zusatztarif ein.“

 

Kontakt zu Spezialklinik in Offenbach

 

Wiechert rät seinen Kunden, das DKV-Gesundheitstelefon anzurufen. Dort empfiehlt man der Familie, nicht aufzugeben und Kontakt mit einer Spezialklinik in Offenbach aufzunehmen. Die Unfallchirurgie der Klinik hätte auf diesem Gebiet einen ausgezeichneten Ruf. Dank des Zusatztarifes steht der Familie die freie Krankenhaus-Wahl zur Verfügung. Dennis wird schon bald daraufhin verlegt. Und tatsächlich: Die Spezialisten in Offenbach wollen um das Bein kämpfen.

 

Heute – knapp zwei Jahre später – steht Dennis wieder mitten im Leben. Die Teilbehinderung, die geblieben ist, sieht man ihm nicht an. Der mittlerweile 20-Jährige hat die Schule nachgeholt und vor Kurzem eine Lehre begonnen. Und was das Wichtigste ist: Sein rechtes Bein hat er immer noch.

 

Kurzporträt Rainer Wiechert

 

„Ich sehe meine Kunden nicht als Nummer, sondern als Menschen.“ Das glaubt man Rainer Wiechert sofort. Wiechert liebt seinen Beruf und das Gefühl zu haben, „dass man anderen wirklich hilft.“ Seit über 27 Jahren ist er Vertriebspartner – zuerst bei der Hamburg-Mannheimer und nun bei ERGO. Inzwischen leitet der 50-jährige Versicherungsfachmann eine Direktionsagentur in Rüsselsheim. Zusammen mit seinem siebenköpfigen Team betreut er circa 6.000 Kunden.

 

Seine freie Zeit verbringt Rainer Wiechert gerne mit seiner Patchwork-Familie. Ansonsten ist der erfolgreiche Geschäftsmann sportlich aktiv. Mountainbike, Tennis und Laufen sind seine Lieblingsdisziplinen. „Im Winter fahre ich zudem Ski. In diesem Jahr geht es zum Beispiel mit einigen ERGO Kollegen ins österreichische Kleinarl. Darauf freue ich mich schon.“

 

Kontakt

 

Rainer Wiechert

Direktionsagentur

Adolf-von-Menzel-Str. 11

65428 Rüsselsheim

 

Tel.: 06142/977631

Fax: 06142/977632

 

http://www.rainer.wiechert.ergo.de/

 

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

2 Kommentare

Im Falle eines Unfalls ist natürlich jeder erstmal geschockt und weiß nicht genau wie er reagieren möchte. Und bei einem Personenschaden gerät die Welt ins Wanken. In solchen Situationen ist ein guter Versicherungsberater und eine gute Versicherung Gold wert. Wichtig ist das man als Berater Verständnis Für solche Extremsituation hat. Ich kann sagen meine Beraterin kann das und ich bin sehr froh drüber. Gruß Aderius

Hallo Aderius,


vielen Dank für den Kommentar. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir den Link nicht freigeschaltet haben. Die Nutzung der Kommentarfunktion als Werbefläche ist gemäß unseren Kommentarrichtlinien nicht erlaubt.


Mit freundlichen Grüßen,


Kristina Tewes

Auf Kommentar antworten

Antwort abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen