Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

24.7.2014

Empfehlen Drucken

Badeunfall beim Spielen am See

Annika Segermann als Kind im Segelboot

Übermut tut selten gut

 

1994, Sommerferien am Millstätter See. In einer schönen Ferienwohnung im Erdgeschoss ließen meine Eltern, mein Bruder und ich zwei Wochen die Seele baumeln. Ich war acht Jahre alt, mein Bruder sechs Jahre älter. Von der Wohnung hatte man direkten Zugang zu einem Steg mit Blick auf den See und eine Segelschule. Hier meldeten meine Eltern mich an, damit ich einen Optimistenschein machen konnte. Mein Bruder machte einen Surfkurs.

 

Wir spielten Fangen von Boot zu Boot

 

Ich fand schnell Anschluss in der Segelschule und spielte nach Kursschluss mit den anderen Kindern. Wir spielten Fangen und hüpften munter von Boot zu Boot und wieder auf den Steg. Leider war Physik schon damals nicht meine Stärke, weshalb ich eines Nachmittags in voller Montur zwischen Steg und Boot im Wasser landete. Zwar konnte ich damals bereits schwimmen, jedoch zog meine Kleidung mich unter Wasser.

 

Meine Mutter musste hilflos zuschauen

 

Meine Mutter musste hilflos vom anderen Ufer aus zusehen, sie wäre weder schwimmend noch laufend rechtzeitig da gewesen. Glücklicherweise fischte ein Hotelangestellter mich gerade noch rechtzeitig aus dem See. Heute sagt meine Mama: „Zum Elterndasein gehört manchmal auch eine gehörige Portion Glück.“

 

Ein„Seepferdchen“ ist keine Schwimmgarantie

 

„Übermut, Leichtsinn, mangelndes Gefahrenbewusstsein und Selbstüberschätzung sind die häufigsten Gründe für einen Unfall im Wasser“, erklärt ERGO Unfallexperte Rudolf Kayser. Und selbst ein Schwimmabzeichen wie das „Seepferdchen“ gebe Eltern längst keine Schwimmgarantie: Die Kräfte der kleinen Wasserratten reichen selten für mehr als ein paar Züge aus.

 

Hier gibt es Tipps für einen sicheren Badeausflug an den See.



schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen