Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

4.8.2016

Empfehlen Drucken

Wohnwagen für den Urlaub vorbereiten

Ausblick aus dem Wohnwagen

Sommer, Sonne, Sonnenschein und für uns die Zeit, um mit dem Wohnwagen auf Reisen zu gehen. Doch damit der Urlaub auch stressfrei beginnt, bereite ich unser mobiles Heim vor. In diesem Jahr musste ich zum TÜV. Deshalb wurden die wichtigsten Dinge, wie Reifen, Beleuchtung, Gasanlage und Bremsen bereits geprüft. Aber nun stehen weitere kleinere Checks vor der Urlaubsfahrt an.

 

Vor der ersten Fahrt lege ich Strom und Wasser zum Wohnwagen. Zum Standardcheck gehören das Prüfen aller Leuchten innen und die Außenleute an der Tür, ebenso, ob der Kühlschrank kühlt. Unser Wohnwagen verfügt über einen Festwasseranschluss, der an einen 25-Liter-Wassertank gekoppelt ist, dort drehe ich nach der Winterpause den Ablaufstöpsel wieder rein und auch im Wasserboiler werden die zwei Stellschrauben, die ihn leeren, wieder zugedreht. Im Anschluss schließe ich den Gartenschlauch an, um die Wasserzufuhr in Bad und Küche zu prüfen. Dabei lasse ich das Wasser etwas länger durchlaufen, damit die Leitungen sich reinigen. Die Therme muss in unserem Wagen separat eingeschaltet werden, um Warmwasser zu erzeugen. Nach etwa 10 Minuten läuft warmes Wasser, perfekt!

 

Luxus: Mover zum Parken des Wohnwagens

 

Seit einigen Jahren habe ich Rückenbeschwerden, deshalb verfügen wir über den Luxus eines Movers, der die 1400 Kilo ganz einfach per Fernbedienung am Campingplatz parkt. Hierfür ist eine Batterie im Wageninneren notwendig. Nach der langen Ruhepause wird auch diese von uns an den Strom angeschlossen, so dass sie, zur Abfahrt frisch geladen, ihre Dienste tun kann. Ganz nebenbei ist diese Technik extrem hilfreich, wenn man den Wagen allein anhängen muss und keinen hat, der einen einweist. Einmal die Fernbedienung mit neuen Batterien einschalten. Alles OK? Ersatzbatterien für den Notfall bereitlegen!

 

Gastest & Toiletten-Check

 

So, nun fehlt nur noch der Gastest. Zwar wurde die Gasprüfung erst im Juni abgenommen, allerdings teste ich selbst gern noch einmal, ob Kühlschrank, Herd und Grill funktionieren. Mein letzter Check: die Toilette. Ich habe mir die Wasser- bzw. Konzentratmenge für das Chemieklo und die Spülung am Einfüllstutzen vermerkt so dass ich direkt am Urlaubsort die Vorbereitung dafür treffe. Mehr ist vorerst nicht notwendig.

 

Beleuchtung prüfen

 

Es kann gepackt werden! Bett beziehen, Handtücher, Kleidung, Kosmetik, Tisch, Stühle oder Liegen, Sonnensegel und Wäschespinne einräumen. Wir nehmen tatsächlich auch eine Satelliten-Schüssel (allerdings eine kleine im Koffer) mit und einen kleinen Fernseher. Ein paar Snacks und Getränke in den Kühlschrank für die Anreise. Wohnwagen anhängen und Beleuchtung nochmal kurz prüfen. Außenspiegel dran… los geht’s. Uuuurlaub! Allen Campern eine gute Fahrt. Hier finden Sie weitere Tipps für das Reisen und Campen mit Wohnwagen.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen