Über das Blog

„ERGO ganz nah“ ist das Corporate Blog der ERGO Group AG.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu „ERGO ganz nah“? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Partner des DFB-Pokals

Offizieller Partner des DFB-Pokals

ERGO ist offizieller Partner des DFB-Pokals. Hier kann man Großes schaffen – auch als Kleiner. Wir glauben daran und sagen „Mach was draus!“

RSS-Feeds

RSS Feed Icon Immer aktuell informiert: Abonnieren Sie unsere Themen als RSS-Feeds.

RSS-Feeds anzeigen

Unsere Marken

       

       

 

18.12.2015

Empfehlen Drucken

Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge

Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge

Unsere Mitarbeiter haben in diesem Jahr Weihnachtspäckchen für Flüchtlinge gepackt. Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz haben ERGO, die Betriebsräte und der Mitarbeiterverein „ergo: wir helfen“ vor einigen Wochen zu der diesjährigen Sachspendenaktion aufgerufen. Jetzt wurden die Geschenke von Mitarbeitern des DRKs an den ERGO Standorten abgeholt.

 

„Ich bin total begeistert von dem Engagement der ERGO Mitarbeiter“, sagte Thomas Winter vom DRK in Düsseldorf, als die liebevoll verpackten Geschenke der ERGO Mitarbeiter in Düsseldorf in seinem LKW verstaut waren. „Ich bin mir sicher, dass sich die Flüchtlinge genauso darüber freuen werden, wie ich jetzt. Vielen, vielen Dank!“ Insgesamt sind an allen ERGO Standorten rund 870 Pakete zusammengekommen - davon etwa 300 in Düsseldorf, 231 in Köln, circa 150 in Hamburg, 80 in Nürnberg, 46 in München, 45 in Mannheim und 20 in Berlin.

 

ERGO hat die Sachspendenaktion gemeinsam mit dem DRK geplant, um möglichst solche Dinge zu verschenken, die derzeit auch wirklich gebraucht werden. So benötigen die Flüchtlinge häufig ganz alltägliche Gegenstände, die sie sich selbst aber nicht leisten können. Der Bedarf an Sachspenden schwankt laut Rotem Kreuz von Ort zu Ort. Daher hatte das DRK im Vorfeld eine Bedarfsliste für jeden einzelnen Standort erstellt, an der sich die Mitarbeiter orientieren konnten.

 

Die Päckchen werden zu Weihnachten vom Roten Kreuz in lokalen Erstaufnahmestellen und Notunterkünften so verschenkt, dass alle Bewohner teilhaben können. Ziel ist es, den Menschen zur Weihnachtszeit ein wenig Freude zu stiften und ein klein wenig Licht in den Alltag zu bringen.

schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
Bewertungen

Eigenen Kommentar abgeben:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Bitte beachten Sie, dass Kommentare zuerst freigeschaltet werden müssen!
Mit Absenden eines Kommentars erklären Sie sich mit den Rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.

Kommentare auf Facebook

Weitere Facebook-Kommentare anzeigen